Grünau in Berlin

Für den seit 2001 zum Bezirk Treptow-Köpenick zugehörigen Ortsteil Grünau
Der S-Bahnhof in Grünau
Blick auf den Bahnhof in Berlin Grünau
Foto © In-Berlin-Brandenburg.com
ist sein Name schlicht und ergreifend Programm: Grün ist die weithin dominierende Farbe des am westlichen Ufer des Flusses Dahme gelegenen Bezirksteils, das üppige Vorhandensein von Wald und Wasser macht Grünau nicht nur einer sehr beliebten Berliner Wohnlage, sondern auch zu einem populären Ausflugs- und Naherholungsgebiet. Seit dem Jahr 1920 zum damaligen Groß-Berlin zugehörig, galt Grünau aufgrund des seinerzeit zügig voran schreitenden Ausbaus des Rudersports auf der späteren Regattastrecke der Dahme schon seit den 1880er Jahren als ein wichtiges Zentrum des Berliner Wassersports. 1936 wurden dort dann schließlich die Kanu- und Ruderwettbewerbe der Olympischen Spiele ausgetragen, seit den 1950er Jahren war die Strecke auch immer wieder Schauplatz von Europa- und Weltmeisterschaften im Motorbootrennsport verschiedener Klassen. Eine sehr detaillierte Schilderung der langen Wassersportgeschichte Grünaus anhand von 200 Exponaten auf 350 m² finden Besucher im 1990 eröffneten Grünauer Wassersportmuseum auf dem Regattagelände,
neben historischen Booten können dort auch Teile des 1898 eingeweihten, und später abgerissenen Sportdenkmals Berlin-Grünau besichtigt werden.

Grünau - ein grüner Ortstel von Berlin


Noch immer haben mehrere Rudervereine und der Bundes-Olympiastützpunkt Rudern und Kanu-Rennsport ihren Sitz an der Regattastraße und der Sportpromenade, dort liegt auch das 1908 eröffnete Strandbad Grünau, welches in den Monaten Juni bis August meist außerordentlich gut besucht ist. Das Strandbad kann auch für private Feiern oder Firmenfeste gebucht werden, ebenfalls angeboten werden Wellness-Anwendungen und die Salzgrotte, regelmäßige Veranstaltungen auch außerhalb der Badesaison machen das Strandbad zu einem geschätzten Treffpunkt. Weitere Badestellen wie die sog. Bammelecke und das Richtershorn gegenüber der Flussinsel Großer Rohwall an der Grenze zu Karolinenhof und Schmöckwitz sind in den warmen Jahreszeiten bei den Bewohnern des Bezirks wie auch bei anderen Berlinern beliebte Ausflugsstellen. Zusätzlich zu seinen zahlreichen sehenswerten Gebäuden an der Regattastraße, die meist dem Wassersport gewidmet sind, verfügt Grünau über weitere, z.T. denkmalgeschützte Häuser und Bauwerke. Das sind etwa die imposante Gasanstalt von 1899, das um 1890 errichtete Hotel-Restaurant Riviera, der ca. 1880 errichtete Alte Bahnhof Grünau am Adlergestell, die 1904 bis 1906 erbaute Friedenskirche am Don-Ugoletti-Platz sowie viele Vereins- und Wohnhäuser aus der wilhelminischen Zeit.

Viele Ausflügler, die sich in Grünau eine Auszeit von der hektischen Berliner Innenstadt gönnen wollen,
Die Regattastrecke in Grünau
Die Regattastrecke Berlin-Grünau
war Austragungsort der Ruder- und Kanuwettbewerbe
der Olympischen Spiele 1936.
Foto © In-Berlin-Brandenburg.com
spazieren auch gerne auf dem 1920/21 am Berliner Stadtforst Grünau angelegten und heute ca. 27500 m² großen Waldfriedhof Grünau, die Ruhestätte an der Rabindranath-Tagore-Straße ist auch über den Kablower Weg aus Richtung Bohnsdorf zu betreten. Nicht zuletzt verdankt Grünau seine Beliebtheit auch seiner guten Erreichbarkeit, so verbinden die beiden S-Bahnlinien 8 und 85 den Villenvorort im Südosten der Hauptstadt mit dem Zentrum, auch über die Ausfallstraße Adlergestell, die mit knapp 12 km längste Straße der Stadt, ist der S-Bahnhof Grünau gut zu erreichen. Von dort aus führt die Wassersportallee in wenigen hundert Metern Entfernung zum Ufer der Dahme, welche mit der Fährverbindung F12 leicht zu überqueren ist. Auf der anderen Seite des Flusses in der Ortslage Wendenschloß des Bezirks Treptow-Köpenick stehen ebenfalls viele Badestellen zur Verfügung, so zum Beispiel das gleichnamige Seebad an der Verlängerung der Straße Möllhausenufer.

Einkaufsmöglichkeiten in Grünau und Umgebung:
  • Gewerbepark Waltersdorf
  • Forum Köpenick
  • Einkaufszentrum A10 Center
  • OBI Adlershof
  • POCO-Domäne Adlershof
  • Hornbach Bohnsdorf
  • Wegedornzentrum in Altglienicke
  • Freizeiteinrichtungen
  • Schwimmhalle Baumschulenweg
  • Sommerbad Wuhlheide
  • Strandbad Grünau
  • Tierpark in Berlin Lichtenberg
  • Ortsteile im Bezirk Treptow-Köpenick :
  • Alt-Treptow
  • Plänterwald
  • Baumschulenweg
  • Johannisthal
  • Niederschöneweide
  • Altglienicke
  • Adlershof
  • Bohnsdorf
  • Oberschöneweide
  • Köpenick
  • Friedrichshagen
  • Rahnsdorf
  • Müggelheim
  • Schmöckwitz
  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Rechtsanwälte Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Forum Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg