Berlin Blog

Ein Blog für Berliner und Brandenburger

Berlin Blog - Ein Blog für Berliner und Brandenburger

Umweltzonen: Mehr Bußgeldbescheide für Autofahrer

Die Umweltzonen – seit vier Jahren nun sind große Teile der Berliner Innenstadt nur noch mit grüner Plakette befahrbar.
( Das sollten besonders Berliner beachten die zum Beispiel gebrauchte Autos kaufen wollen. – neue Autos haben meist eine grüne Plakette. )  Die Belastung mit Feinstoffpartikeln soll sich dadurch reduzieren, die Luft soll besser werden, das Atmen in der Innenstadt leichter fallen; das waren zumindest die Ziele, als die grüne Plakette vor vier Jahren zum ersten Mal ausgegeben wurde. Seitdem stehen die Umweltzonen allerdings nicht nur bei Automobilverbänden wie dem ADAC in der Kritik. Ihr Nutzen ist allgemein umstritten: Obwohl Autos mit älteren Dieselmotoren aus den Städten ausgeschlossen werden, ist die Feinstoffbelastung in den letzten Jahren noch gestiegen. Gegen Ende 2011 lag die Feinstoffbelastung trotz der rund 40 Umweltzonen in Deutschland auf einem höheren Niveau als in den letzten vier Jahren – und auch die Werte der Stickoxidbelastung blieben unverändert hoch. Daran sei vor allem das Wetter Schuld, so Feinstoffexperten; bei Hochdruckwetterlagen wird die Luft weniger durchmischt, über den Städten wölbt sich eine Art Gäseglocke: Oben Hochdruckwetter, unten Feinstaubbelastung.

Die umstrittene Wirksamkeit der Umweltzonen ist allerdings nicht der einzige Kritikpunkt an der grünen Plakette: Seit der Einführung der Umweltzonen in Berlin hat sich hier die Zahl der Bußgeldbescheide mehr als verdoppelt. Wegen Nichtbeachtung der Umweltzone wurden 2009 noch 24 699 Knöllchen ausgestellt, 2011 waren es ganze 59 190 Autofahrer, die 40 Euro Bußgeld bezahlen mussten. Punkte in Flensburg gab es obendrauf. Vor allem Touristen und andere Autofahrer von außerhalb scheinen gar nicht zu wissen, dass sie ohne den kleinen grünen Aufkleber auf der Frontscheibe nicht in der Berliner Innenstadt fahren dürfen. Das Prinzip der Umweltzonen ist den meisten ausländischen Fahrern vollkommen unbekannt. Für die Bezirke ist das Bußgeld natürlich eine nette Mehreinnahme, für die Autofahrer, die gar nicht von der Regel wissen, allerdings nur ärgerlich.
( Foto: © stockpix4u )

Kategorie: Verkehr




Ähnliche Artikel in unserem Blog :
» Die BVG baut ihr Liniennetz aus
» Noch keine großen Fortschritte am Flughafen BER
» Keine Preiserhöhung bei der BVG
» Berlins vollste Buslinien
» VIP-Taxis: Freundliche Taxifahrer auf Bestellung
» BVG fordert falsch codierte Jahrestickets zurück
» Sanierung des U8 Südabschnitts dauert länger als erwartet
» Tegel-Anwohner klagen gegen Fluglärm
» Viele Ticketautomaten erkennen die neue 5-Euro-Note immer noch nicht
» BER: Alte Züge für neuen Flughafen