Abgeordnetenhauswahl: 41 Prozent der Berliner sind noch unentschlossen

Wahl in Berlin am 18.09.2016

Wahl 2016 in Berlin

16.09.2016
Am kommenden Sonntag, 18. September, ist es nun soweit: Die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus steht an. Zeit für letzte Umfragen und Prognosen. Dabei wissen viele Berliner derzeit noch gar nicht, bei welcher Partei sie ihr Kreuzchen machen wollen. Das zeigt das ZDF Politbarometer. 41 Prozent der Berliner sind demnach unentschlossen, wem sie ihre Stimme am 18.09.2016 geben sollen oder wissen noch nicht, ob sie überhaupt am Sonntag zur Wahl gehen.

SPD liegt in den Umfragen deutlich vorne

Die von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführte Umfrage sieht die SPD mit 23 Prozent vorne. Umfragen in der vergangenen Woche sahen die Sozialdemokraten noch bei 21 Prozent. Die CDU liegt mit 18 Prozent auf Platz 2, die Grünen erreichen in der Umfrage 15 Prozent. Für die Linken wollen 14,5 Prozent der Befragten stimmen. Die AfD erreicht den Umfragen zufolge einen zweistelligen Wert mit 14 Prozent. Die FDP kann sich nach derzeitiger Lage über den Wiedereinzug ins Abgeordnetenhaus freuen, 6,5 Prozent der Befragten wollen den Liberalen ihre Stimme geben. Die Piraten knacken die 5-Prozent-Hürde nicht.

Aber noch ist eben nichts entschieden, die jetzt noch unentschlossenen Wähler könnten das Ergebnis noch ein wenig verschieben.

Dreier-Koalition nach der Wahl in Berlin wäre nötig

Nach den derzeitigen Umfrageergebnissen wäre eine Zweierkoalition im Abgeordnetenhaus nicht mehr möglich. Weder SPD und CDU noch SPD und Grüne hätten eine stabile Mehrheit. Wahlforscher sehen eine Koalition aus SPD, Grünen und Linken als wahrscheinlichste Variante an.

Einkaufen kann man am Sonntag den 18.09.2016 in Berlin auch! Hier ist am 18.09.2016 in Berlin verkaufsoffener Sonntag!

( Foto: bht2000)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*