Geburtstagsfeier für einen Gorilla

15.04.2015
Im Berliner Zoo feiert heute, am 14. April, ein ganz besonderes Geburtstagskind seinen Ehrentag: Gorilladame Fatou wird 58 Jahre alt. Damit ist sie der älteste Gorilla Europas und sogar der zweiGeburtstagsfeier für einen Gorillatälteste Gorilla der Welt. Um 11:00 Uhr gaben der Zoo und seine Besucher eine kleine Party für die Dame in den besten Jahren. Ein Geburtstagsgeschenk kam besonders gut an: ein Reiskuchen, der mit Bananen und Erdbeeren verziert war. Genau das Richtige für ein Leckermaul wie einen Gorilla.

Der älteste Gorilla der Welt heißt Coco und lebt im Zoo von Columbus in Ohio, USA. Coco ist allerdings nur vier Monate älter als Fatou. Mit 58 Jahren dürften beide schon betagte Damen unter den Gorillas sein. Wie alt die mächtigen Menschenaffen in freier Wildbahn werden, ist zwar nicht genau bekannt; Alterserscheinungen lassen sich allerdings schon bei Tieren ab Mitte 30 feststellen. Zoologen gehen davon aus, dass Gorillas etwa 40 bis 45 Jahre alt werden.

Dieses Alter hat Fatou nun deutlich überschritten. Die Gorilladame lebt bereits seit 1959 im Berliner Zoo. Mit zwei Jahren zog sie hier ein. Im Gegensatz zu vielen anderen Gorillas in Zoos, die bereits in Gefangenschaft geboren wurden, stammt Fatou tatsächlich aus Westafrika. Ein französischer Matrose hatte sie mitgenommen. Als er seine Rechnungen nicht begleichen konnte, tauschte er den Baby-Gorilla ein – und Fatou wurde Berlinern. Eine Tochter hat Fatou im in ihrem Leben geboren, im Jahr 1974 wurde sie Mutter. Ihre Tochter Dufte verstarb leider vor ihr. Mit anderen Gorillas versteht sich Fatou nicht besonders gut. Daher lebt sie allein in einem Gehege. Die Pfleger des Berliner Zoos haben allerdings ein besonderes Auge auf die Dame.
Besuchen Sie auch mal den Tierpark in Berlin Lichtenberg!
(Foto: © JiSign )

Aktuelles aus Berlin:
19.04.2015 ein verkaufsoffener Sonntag in Berlin und Brandenburg?