Königlicher Besuch für Berlin

Berlin

Die Queen in Berlin – so titelten gestern und heute viele Zeitungen. Queen Elisabeth II von England stattet der deutschen Hauptstadt heute einen Besuch ab. Fernsehsender rufen zu diesem Anlass die „Queen-Wochen“ aus, die Berliner müssen sich auf Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen gefasst machen. 800 Polizisten werden im Einsatz sein – und tausende Fans haben sich angekündigt. Die Monarchie begeistert und fasziniert viele Deutsche eben doch. Aber warum besucht die Queen überhaupt Berlin? Und wie sieht das geplante Programm aus?

Einladung vom Bundespräsidenten

Bundespräsident Joachim Gauck hat Queen Elisabeth und ihren Mann Prinz Philipp nach Berlin eingeladen. Die Monarchen werden daher auch mit allen Staatsehren empfangen.

Der Staatsbesuch beginnt heute Abend. Läuft alles nach Plan, landet die Queen um 19 Uhr am Flughafen Tegel. Der Chef des Bundespräsidialamtes nimmt sie in Empfang – mit militärischen Ehren und 21 Salutschüssen. Weiter geht es ins Hotel Adlon. Morgen Vormittag gibt es dann den offiziellen Empfang im Schloss Bellevue. Nach der Begrüßung und dem Eintrag ins Gästebuch unternehmen Queen und Prinz Philipp dann eine Schifffahrt auf der Spree. Das ist auch für Fans eine der besten Möglichkeiten, einen Blick auf die Queen zu werfen. Am Reichstag wird Queen Elisabeth von Angela Merkel in Empfang genommen. An der Neuen Wache wird die englische Königin im Anschluss einen Kranz niederlegen.

Queen’s Lecture an der TU

Weiter geht das Programm am frühen Nachmittag an der TU mit der Queen’s Lecture. Am Donnerstag unternimmt die Queen einen Abstecher nach Frankfurt am Main, am Abend steht eine Gartenparty in der britischen Botschaft auf dem Plan. Am Freitag geht es schließlich auf zur Besichtigung am Brandenburger Tor. Schaulustige werden hier wieder Gelegenheit für einen Blick auf die Queen haben. Der Platz des 18. März und der Pariser Platz werden zwar gesperrt, an der Absperrung werden jedoch zahlreiche Fans erwartet. ( (Foto: © JiSign)

Wo ist am 28.06.2015 verkaufsoffener Sonntag in Berlin?