BVG-Saisonfähren nehmen am Karfreitag wieder ihren Dienst auf

Berlin

24.03.2016
Ab Karfreitag nehmen die beiden Saisonfähren der BVG, die F21 und die F23, wieder ihren Betrieb auf. Die beiden Linien fahren traditionell vom Beginn des Osterfestes bis in den Herbst hinein, in diesem Jahr bis zum 30. Oktober. Anschließend geht es für die F21 und die F23 wieder ins Winterquartier. Die beiden Katamarane sind besonders energiebewusst auf Dahme und Spree unterwegs, da sie weniger Wasser verdrängen als andere Schiffsarten. Die F21 verkehrt zwischen Krampenburg und Schmöckwitz, Zum Seeblick, die F23 fährt zwischen Müggelwerder Weg und Rahnsdorf, Kruggasse. Die F23 ist auch barrierefrei zu erreichen, die F21 allerdings noch nicht.

Sommerfahrplan für F10, F11 und F12

Für die anderen Fährverbindungen auf Dahme und Spree sowie für die F10, die auf dem Wannsee unterwegs ist, gilt ab Karfreitag der Sommerfahrplan. Die F10 ist dabei im ganzen Jahr die Verbindung vom Wannsee mit Alt-Kladow. Das Dieselschiff sowie seine Anleger sind vollkommen barrierefrei ausgestattet.

Die Linie F11 ist zwischen Oberschöneweise, Wilhelmstrand und mit Baumschulenstraße/ Fähre, die F21 verbindet Wendeschloss, Müggelbergallee und Grünau, Wassersporthalle. F11 und F12 werden mit einem Elektromotor angetrieben, bei Sonnenschein fahren sie sogar allein mit Solarenergie. Beide Fähren sind ebenfalls voll barrierefrei. Während des Sommerfahrplans bieten die F10 und die F11 abends mehr Fahrten an, die F12 ist morgens häufiger unterwegs. Es gilt der gewohnte VBB-Tarif. Ach ja – auch das Strandbad Wannsee startet Karfreitag in die Saison 2016.(Foto: © JiSign )

Lesen Sie auch:
Ostern in Berlin
Karfreitag in Berlin
Ostersonntag in Berlin
Ostermontag in Berlin
Hier können Sie Ostern in Berlin einkaufen