JWD: Eine Alternative für das Wohnen in der Stadt?

Wohnen in Brandenburg?

Berlin

30.03.2016
In Berlin steigen die Wohnungspreise – im Umland dagegen ist noch erschwinglicher Wohnraum zu haben. Darauf macht der Verband der Berlin-Brandenburgischen Wohnungsunternehmen BBU aufmerksam. Wer in die Hauptstadt ziehen möchte, sollte erwägen, auch den kleinen umliegenden Städten eine Chance zu geben, wirbt der BBU. [ Wohnen in Berlin ]

Im Berliner Umland stehen noch Wohnungen leer

Während in Berlin selbst erschwinglicher Wohnraum knapp wird, vor allem in den zentral gelegenen Bezirken, stehen 10.000 Wohnungen der im BBU zusammengeschlossenen Wohnungsunternehmen leer. Dabei hat das Leben in den Kleinstädten durchaus Vorteile zu bieten, meinen die Wohnungsunternehmen: Für das Berliner Umland sprechen die vergleichsweise geringen Mietpreise, von vielen Orten aus ist man zudem in weniger als einer Stunde in der Hauptstadt. Einige Kommunen vergeben sogar Prämien für Neuhinzugezogene.

Prämien sollen neue Mieter nach Brandenburg locken

Laut BBU liegen die Mietpreise bei Neuverträgen im direkten Berliner Umland bei durchschnittlic 5,88 Euro pro Quadratmeter. In Eberswalde zahlen Mieter im Durchschnitt 5,53 Euro pro Quadratmeter, im etwa eine dreiviertel Stunde entfernten Brandenburg an der Havel sind es nur 4,94 Euro. Im direkten Berliner Umland stünden immerhin 2,5 Prozent der Wohnungen leer, im übrigen Brandenburg rund zehn Prozent. Viele Kommunen verlieren immer mehr Einwohner. Um die Kleinstadt für Zuzügler attraktiver zu machen, zahlen viele Kommunen daher mittlerweile eine Prämie. Diesen Weg geht auch Finsterwalde: Die Prämie soll vor allem neue Anwohner und Geschäftsleute in die Innenstadt ziehen.Einen Nachteil haben die Wohnungen im Umland natürlich auch: Sie liegen eben nicht zentral in der Hauptstadt. Wer sich mit dem eigenen Auto auf nach Berlin macht, muss den Berufsverkehr in Kauf nehmen – und darf in Berlin auf Parkplatzsuche gehen. Nicht alle Ortschaften sind gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an Berlin angebunden. Funktioniert die Anbindung mit den Regionalbahnen dagegen, dauert die Fahrt bis Berlin Mitte oft nur eine halbe bis dreiviertel Stunde..“ (Foto: © JiSign )

Lesen Sie auch:
Verkaufsoffener Sonntag am 03.04.2016 in Berlin
Bald gibt es eine mömax Filiale in Berlin
Sconto jetzt in Schöneweide