12. Festival of Lights

12. Festival of Lights in Berlin

Berlin

Das Festival of Lights geht in seine 12. Runde. Vom 7. bis zum 16. Oktober 2016 erstrahlen Berliner Monumente wieder in ausgefallenem Licht. Internationale Lichtkünstler erschaffen leuchtende Projektionen, 3D Videomappings und Installationen. Dieses Jahr gibt es zudem eine Premiere: Zum ersten Mal leuchtet der Fernsehturm nicht nur bunt, sondern wird mit Projektionen bestrahlt.

Alle Berliner waren aufgerufen, ihre Lieblingsmotive aus der Stadt einzusenden, Fotos sowie kurze Videos mit maximal zehn Sekunden Länge. Mit etwas Glück gibt es das Bild im Oktober auf dem höchsten Gebäude Berlins zu sehen. Projektionskünstler basteln aus den Einsendungen eine Collage, die über die Dächer der Stadt hinweg leuchten soll.

Veranstaltungen rund um die Lichtkunst

Neben Fernsehturm, Brandenburger Tor und Berliner Dom erstrahlen natürlich noch viele weitere Gebäude im farbenfrohen Licht. Zahlreiche Veranstaltungen begleiten das Festival. Am 8. Oktober etwa öffnet eine Atelierwohnung im Senftenberger Ring 24 und bietet einen Panoramablick über das Märkische Viertel. Am selben Abend präsentieren DJ Chris Bekker und smart die smart electric symphony mit musikalischer Teslaspuleninstallation.

Am 14. Oktober lassen künstlerische Projektionen das Rathaus Lichtenberg in ungewohnter Weise erleuchten. Vom 7. bis zum 16. Oktober bietet das beleuchtete Klavier von Sven Wildöer die musikalische Begleitung zur Lichtkunst – am 7. und 8. Oktober im Nikolaiviertel und am 13. und 14. Oktober im märkischen Viertel. Weitere Termine werden kurzfristig bekannt gegeben, unter festival-of-lights.de

Das Festival of Lights zieht mittlerweile rund zwei Millionen Besucher in die Stadt.

Zum Festival of Lights gibt es am
16.10.2016 auch wieder einen verkaufsoffenen Sonntag in Berlin!
Wann ist noch verkaufsoffener Sonntag in Berlin?

( Foto oben: © JiSign )