Berlin feiert 25 Jahre deutsche Einheit

25 Jahre deutsche Einheit – natürlich feiert auch Berlin dieses Ereignis groß. Die Vorbereitungen für das „Fest der Deutschen Einheit“ am Brandenburger Tor liefen in den vergangenen Tagen auf vollen Touren. Das privat veranstaltete Fest bietet Live-Musik, Vorträge, Spaß für Kinder und allerlei Veranstaltungen für die Erwachsenen. Die zentralen Feierlichkeiten finden in diesem Jahr zwar in Frankfurt am Main statt; doch auch Berlin lässt sich nicht lumpen.

Drei Tage Volksfest vor dem Brandenburger Tor

Los ging es bereits heute, einen Tag vor dem eigentlichen Feiertag: Um 11 Uhr fiel der Startschuss auf der großen Bühne vor dem Brandenburger Tor. DJs eröffneten das Volksfest. Am Nachmittag geht es weiter mit den Acts Chris Prinz, Dirk Michaelis und DJ Marcus Layton, ab 20:15 Uhr steht dann The Dark Tenor mit Benjamin Richter auf der Bühne, den Abschluss des Abends bildet ab 21:00 Uhr E.L.O. feat. By Phil Bates.

Morgen warten weitere Höhepunkte auf die Besucher aus Berlin und die zahlreichen Touristen, die zum Tag der deutschen Einheit in die Hauptstadt gekommen sind. Mit zahlreichen Rückblenden gedenken die Veranstalter den vergangenen 25 Jahren, seit aus dem geteilten Deutschland wieder eins geworden ist. Abermals startet das Programm am Brandenburger Tor um 11:00 Uhr. Am Nachmittag treten Jenix und Nevio Passaro auf, Alexa Feser und Felix Jaehn gestalten den frühen Abend. Um 20:15 Uhr tritt Lena auf, gefolgt von Jupiter Jones und Revolverheld.

Offizieller Festakt vor dem Reichstag

Am 3. Oktober um 19:00 Uhr tritt zudem Bundestagspräsident Norbert Lammert vor den Reichstag, für eine 75-minütige offizielle Veranstaltung zum Festtag.

Vor dem Brandenburger Tor können die Besucher auch am Sonntag noch weiter feiern. Der Tag steht ganz im Zeichen des Schlagers. Am Nachmittag stehen Elaiza, André Stade, Franziska Wiese, Sandy Wagner und Elena auf der Bühne. Marc Marshall bildet ab 19:20 Uhr den Abschluss.

An allen drei Tagen des Volksfests finden die Besucher auf der Straße des 17. Juni auch jede Menge Informationen. Ein DDR-Museum und der Info-Truck des Deutschen Bundestages zeigen Stationen aus der deutschen Geschichte.

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen im zeitlichen Ablauf vorbehalten. (Foto: © JiSign)