Eine Sommerrodelbahn für Pankow

Eine Sommerrodelbahn für berlin?

Berlin

23.05.2016
Die Arkenberge sind Berlins höchste Erhebung. Und hier sollen Berliner und Touristen bald im Sommer rodeln können. Auf dem mit 122 Metern höchsten Hügel der Stadt wollen die Gebrüder Hartmann einen Freizeit- und Erlebnispark entstehen lassen. Das meldet heute u.a. die B.Z.

Freizeitpark auf den Arkenbergen

Die Arkenberge, gelegen rund drei Kilometer nördlich von Blankenfelde, sind eine ehemalige Bauschuttdeponie. Seit 2001 werden sie renaturiert und überragen mittlerweile auch Berlins bisher höchsten Punkt, den 120 Meter hohen Teufelsberg. Ideale Bedingungen für eine Rodelbahn. Das haben sich auch die Brüder Hartmann gedacht. Aber Berlins erste Sommerrodelbahn ist nur ein Teil des Vergnügungsparks, den die Brüder auf insgesamt 900.000 Quadratmeter Fläche planen. Ihr Konzept sieht eine Verbindung von Naturschutz und Bildung vor und soll noch dazu Familien unterhalten.

Berlins erste Sommerrodelbahn

Die Sommerrodelbahn soll 1.000 Meter lang werden, am nördlichen Hang soll eine Mountainbike-Strecke entstehen, darüber hinaus planen die Brüder einen Badessee mit Tretbootverleih und Strand, einen Klettergarten und eine Seilbahn, die über das Wasser schwebt. Ergänzend sol ein Bildungszentrum mit Naturkundestation eingerichtet werden, das zum Beispiel auch Schüler im Biologieunterricht besuchen sollen. Zusammen mit der Beuth Hochschule für Technik entstehen derzeit die Entwürfe für 150 Bungalows, in denen Besucher sich für einen Kurzurlaub einmieten können.

Bis der Park eröffnet, werden wohl nach derzeitiger Planung noch rund 10 Jahre vergehen. Derzeit befinden sich die Hartmanns im Gespräch mit dem Bezirk Pankow. ( (Foto: © JiSign )

Mehr Freizeittipps für Berliner
Baden im Müggelsee
Sealife Berlin
Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin