Messe für Selbermacher: Die zweite Maker Faire Berlin

Maker Faire Berlin bis zum Sonntag den 02.10.2016

Berlin

30.09.2016
Angucken, staunen, selber machen: Die Maker Faire in Berlin ist die Messe für alle, die sich in Sachen Technologie, Technik, Kunst und Handwerk selbst ausprobieren wollen. Vom 30. September bis zum 2. Oktober 2016 findet die Messe zum zweiten Mal statt. In der Station Berlin werden rund 900 „Maker“ an 200 Ständen ihre Produkte und Erfindungen präsentieren.
( Für alle, die keine Lust auf „Selbermachen“ haben, gibt es am 02.10.2016 einen verkaufsoffenen Sonntag in Berlin)

Selbermacher zeigen ihre Produkte

Die Do-it-Yourself-Community in Deutschland wächst. Berlin gilt als Hauptstadt der deutschen Start-up Szene. Kein Wunder also, dass die deutsche Maker Faire genau hier stattfindet. Tüftler, Bastler, Erfinder und Künstler zeigen ein Wochenende lang, woran sie arbeiten. Besucher können allerlei entdecken: Die Verbindung von Robotik und Live-Musik im Wandschrank etwa, Technik aus Zivilisationsmüll, oder selbstgebaute R2D2s, die kleinen Star Wars-Roboter.

Selbermachen ist auf einer Do-it-yourself-Messe natürlich ebenfalls erwünscht. In zahlreichen Workshops können sich die Besucher ausprobieren und das Schweißen, Löten und Roboter-Bauen lernen.

Tüfteln für Schulklassen

Am Freitagmorgen stehen zunächst einmal junge Bastler im Vordergrund: Am ersten Tag öffnet die Maker Faire exklusiv für Schulklassen und möchte so junge Menschen an das Basteln und Tüfteln heranführen. Am Freitagnachmittag können die Maker sich untereinander kennen lernen und vernetzen.

Das öffentliche Programm startet dann am Sonnabend. Den kompletten Überblick gibt es auf maker-faire.de/berlin.

( Foto oben: © JiSign )

Lesen Sie auch: Sonntagsshopping in Berlin und Brandenburg am 02.10.2016