Trampolinspringen – Trendsportart auch in Berlin

Wo kann man in Berlin Trampolinspringen?

Frauen auf einem Trampolin

18.03.2016
Immer mehr Berliner entdecken das Hüpfen für sich: In vielen öffentlichen Parks stehen mittlerweile Trampolins und laden Passanten zum Springen ein. Das macht nicht nur Kindern Spaß, auch Erwachsene hüpfen gerne hoch in die Luft. Am Gleisdreieck, am Alexanderplatz und am Nordbahnhof können Trampolinspringer schon seit längerem ihrer Begeisterung fröhnen. Und diese Woche eröffenen in Berlin gleich zwei Trampolin-Hallen: Der „Sprung-Raum“ in Tempelhof öffnete am Donnerstag seine Pforten, am Freitag ist eine weitere Halle in Reinickendorf an der Reihe.

Neue Trampolin-Hallen in Berlin mit abwechslungsreichen Trampolins

Der „Sprung-Raum“ ist ein Trampolinpark, der gleich mehrere Trampolins zur Verfügung stellt. Das MaxAir soll dabei bis zu sechs Meter hohe Sprünge ermöglichen – damit dabei nichts passiert, werden die Springer mit einem Gurt gesichert. Beim Freejump können Sprünge in alle Richtungen ausprobiert werden, beim Wall Walk probieren die Springer, die Wände hochzulaufen. Der „Sprung-Raum“ steht für Springer aller Altersklassen offen, vom Kleinkind bis zum Rentner sind alle willkommen.

Die zweite neue Trampolinhalle in Reinickendorf nennt sich „Jump House“ und ist mit 4000 Quadratmetern Fläche die größte ihrer Art in Europa. Neben dem freien Springen bietet das „Jump House“ auch Trampolinkurse an.

Trampolinspringen ist ein effektives Ganzkörpertraining

Trampolinspringen ist eben mehr als nur ein Kinderspiel: Das Springen ist eine äußerst effektive Sportart, verbrennt viele Kalorien und bewegt laut Medizinern rund 400 Muskeln – bietet also ein echtes Ganzkörpertraining. Wer sich das erste Mal auf einem Trampolin versucht, wird eventuell vom Muskelkater am nächsten Tag überrascht sein.  Dabei muss man nicht einmal besonders aufwendige Kunststücke üben, um den Körper zu trainieren, schon einfaches Auf- und Abspringen bringt die Muskeln in Gang. Während einige Besucher der Trampolinhallen auf den Fitness-Effekt schwören, suchen andere ganz einfach nur Spaß. Die Trampolinparks wollen beides bieten. (Foto oben: © Martin Schlecht)

Lesen Sie auch:
Diese Geschäfte sind Ostern in Berlin geöffnet
Was kann man an den Ostertagen in Berlin machen?