Gute Wasserqualität in den Berliner Flüssen und Seen

Gute Badegewässerqualität an allen 39 Berliner Badestellen

See in Berlin

13.05.2016
Landesamt bestätigt die gute Wasserqualität an allen 39 Badestellen – Badeverbote aufgehoben

Das Freibad Halensee findet sich neu auf der Liste der Berliner Badestellen. Hier führten umfangreiche Arbeiten der Berliner Wasserbetriebe verbunden mit einer Filteranlage zu einer deutlichen Verbesserung der Wasserqualität, sodass der Halensee in Charlottenburg-Wilmersdorf wieder als Bad genutzt werden kann.
[ Liste der Freibäder in Berlin ]

Die Berliner Liste enthält zu Beginn der Badesaison am 15. Mai insgesamt 39 offizielle Badestellen, an denen das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) die Wasserqualität auf der Grundlage der EU-Badegewässerrichtlinie und der Berliner Badegewässerverordnung regelmäßig überprüft.

Die Prüfungen der Badegewässerqualität umfassen neben den mikrobiologischen Parametern auch die in unseren sehr nährstoffreichen Gewässern unvermeidlichen Algen und deren Toxine. Die ersten Untersuchungen vor Beginn der Badesaison sind bereits abgeschlossen. Nach den aktuellen Messergebnissen kann man unbesorgt an allen ausgewiesenen Badestellen baden.

Auf der Grundlage der mikrobiologischen Messdaten aus den letzten 4 Jahren erfolgt alljährlich nach EU-Vorgaben eine Qualitätseinstufung der Badegewässer. An allen ausgewiesenen Badestellen einschließlich der bisher als mangelhaft eingestuften Badestellen im Bereich der Unterhavel wurde die Badegewässerqualität insgesamt mit „sehr gut“ und „gut“ bewertet. Das generelle Abraten vom Baden an den Badestellen der Unterhavel „Kleine Badewiese“ und „Grunewaldturm“ kann damit aufgehoben werden.

Während der Badesaison wird die Wasserqualität weiterhin regelmäßig im 14-tägigen Rhythmus bis zum 15. September untersucht. Aufgrund der besonderen Verschmutzungsrisiken durch die Zuflüsse von Spree und Havel aus dem Berliner Stadtgebiet finden im Bereich der Unterhavel verdichtete Untersuchungsreihen im wöchentlichen Rhythmus statt. Die aktuellen Messergebnisse und deren Beurteilung werden fortlaufend auf den Badegewässerseiten des LAGeSo unter www.berlin.de/badegewaesser veröffentlicht.

Weitere Informationen können Sie auch direkt vor Ort auf den Informationstafeln an den Badestellen oder ab Juni auf den RBB-Videotextseiten 778 und 779 abrufen.

Das LAGeSo wünscht allen Berlinerinnen und Berlinern sowie allen Gästen in der Stadt einen schönen Sommer und ein uneingeschränktes Badevergnügen an den ausgewiesenen Badestellen in den Berliner Gewässern. [ Wilde Badestellen in Berlin ]
( Pressemitteilung vom 13.05.2016 vom Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin, Foto: Tkni)