Die 9. Berlin Web Week

Das "Internet" trifft sich in Berlin

Heute, am 7. Juni, fällt der Startschuss zur Berlin Web Week. Bis zum 17. Juni treffen sich wieder Entwickler, Unternehmen, Start-ups und Kreative aus der Digitalwirtschaft auf über 20 Konferenzen. Dieses Jahr geht die Berlin Web Week in die neunte Runde. Vom kleinen Festival für Internet-Nerds ist sie dabei zum wichtigen Wirtschaftsforum herangewachsen. Die Digitalwirtschaft ist in Berlin immerhin mit dafür verantwortlich, dass die Arbeitslosenquote der Hauptstadt auf unter zehn Prozent sinken konnte. 2015 kamen rund 20.000 Besucher zur Berlin Web Week. In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit einem ähnlich großen Interesse.
[ Regionale Online Werbung für Firmen aus Berlin und Brandenburg in unserem Portal ]

Der Star der Szene: Ein 16-jähriger App-Entwickler

Eröffnet wurde die Konferenz heute von Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer im Café St. Oberholz. Neben gestandenen Unternehmern und Start-ups versammeln sich auf der Berlin Web Week auch die jungen Stars der Szene. Populär ist etwa der erst 16-jährige Ben Pasternak aus Australien geworden. Mit 15 Jahren zog er nach New York, entwickelte drei Smartphone-Apps und ist heute Millionär.

Zehn Tage volles Programm für die Digitalwirtschaft

Die Berlin Web Week bündelt mehrere Konferenzen und Veranstaltungen. Heute startet zum Beispiel die Start-up Konferenz „Heureka“ in der Alten Münze in Berlin Mitte. Seit 2009 ist die Noah Conference für Führungskräfte mit dabei, die in diesem Jahr vom 8. bis zum 9. Juni im Tempodrom stattfindet. Ebenfalls am 8. Juni startet um 9:30 Uhr der Berlin Open Data Day an der Skalitzer Straße, ab 12:00 Uhr findet in der Kulturbrauerei die OMFICON, Berlins Online Media Finance Konferenz, statt. Ab 21:00 Uhr präsentieren sich „Brasilien Start-ups“ im St. Oberholz. Zum Start-up Europe Summit kommen junge Unternehmen am 9. und 10. Juni ab 9:00 Uhr im Umspannwerk zusammen. Die K5 Home & Living spricht zum ersten Mal die Möbel und Accessoires-Branche an – am 14. Juni ab 9:00 Uhr im Ellington Berlin. Auch italienische Start-ups und tschechische Unternehmen der Digitalbranche stellen sich auf der Berlin Web Week vor. Das komplette Programm gibt es unter berlinwebweek.de. (Foto: © sdecoret)