Oranienburg: Blüten und Barock

Mit ihrem mächtigen Barockschloss, einem der bedeutendesten der Mark
Schloss Oranienburg
Das Foto zeigt das Schloss in Oranienburg
Foto: © Detlef
Brandenburg, lockt das an der nördlichen Stadtgrenze Berlins gelegene Oranienburg jedes Jahr unzählige Besucher an. Prinzessin Luise Henriette von Nassau-Oranien war es, die sich in die Gegend verliebte, die alte Wasserburg luxuriös ausbaute und ihrer neuen Residenz den Namen Oranienburg gab. Heute ist die Stadt mit rund 41.000 Einwohnern Kreisstadt des Landkreises Oberhavel.
Auch wenn die Schlossherrin vor über 300 Jahren bereits früh im Alter von knapp 40 Jahren verstarb, ist die Blaublüterin immer noch sehr präsent in Oranienburg. Denn vor ihrem Prachtbau errichteten die Oranienburger zu Ehren Luise Henriettes ein lebensgroßes Denkmal aus Bronze, nicht zuletzt deshalb, weil sie laut Fontane "Oranienburg über den allerengsten Kreis hinaus ein Ansehen in der Geschichte des Landes gab". Das heute älteste Barockschloss Brandenburgs hat im Laufe der Jahre mehrfach sein Aussehen verändert, wurde aber in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wieder auf seine Ursprungsform zurückgebaut. 2001 eröffnete die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten das Schlossmuseum, welches eine Sammlung einzigartiger Kunstwerke, darunter die prächtigen Etagèren in der Porzellankammer, präsentiert.
 
Sehenswürdigkeiten in Oranienburg:
  • Schloss Oranienburg
  • Gedenkstätte Sachsenhausen
  • St. Nikolai Kirche
  • Weitere Sehenswürdigkeiten
  • Locations & Firmen in Oranienburg:
  • Firmen in Oranienburg
  • Rechtsanwälte
  • Hotels
  • Restaurants
  • Ärzte
  • IKK Oranienburg

  •  

    Sehenswertes in Oranienburg

    Fast noch sehenswerter als die Architektur ist jedoch der Schlosspark selbst. Nach
    der erfolgreichen Landesgartenschau 2009 wurde beschlossen, die Blütenpracht im historischen Schlosspark einfach zur Dauereinrichtung werden zu lassen. Die "Gartenschau", wie sie sich nun nennt, bietet, allerding nach wie vor gegen Eintrittsgebühr, auf 27 Hektar Fläche 6000 Quadratmeter Wechselflor, 17 sogenannte unterschiedlich beflanzte "Gartenzimmer" und jeweils eine große Hallenschau. Auch kulturell ist mit Lichter- und Kinonächten, Opernaufführungen, Kabarett und Lesungen in Park und dazugehöriger Orangerie immer etwas los.

    Es gibt nicht nur das Schloss Oranienburg


    Es wäre jedoch ein Fehler, Oranienburg nur auf sein Schloss zu beschränken. Auch in der Innenstadt gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind. So zum Beispiel die St. Nikolaikirche. Der neoromanische Sakralbau wurde 1864 nach Plänen von Friedrich August Stüler erbaut, im Zweiten Weltkrieg zwar weitestgehend zerstört, doch danach wieder hergerichtet. Neben dem Gotteshaus befindet sich das ehemalige Waisenhaus, dass 1665 durch Louise Henriette gestiftet wurde. Heute beherbergt der Ziegelbau die Kreisverwaltung. Wer sich für Handwerkskunst interessiert, kann in Oranienburg außerdem das Haus der deutschen Schmiedekunst besuchen. Seit 1996 ist im ehemaligen Restaurant Waldhaus-Sandhausen auf etwa 250 Quadratmetern eine Ausstellung mit kunstvollen Schmiedestücken eingezogen.

    Doch Oranienburg steht nicht nur für Blüten und Barock, sondern auch für eines der dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte. 1933 stampften die Nazis einen Tag vor Dachau ihr erstes Konzentrationslager aus dem Boden, dem drei Jahre später im Ortsteil Sachsenhausen ein noch viel größeres folgte. Den Ort, an dem bis 1945 durch Zwangsarbeit etwa 100.000 Menschen aus 47 Nationen den Tod fanden, und den die sowjetische Besatzungsmacht ihrerseits bis 1950 als Internierungslager nutzte, kann man heute besichtigen. Eine Gedenkstätte und ein Museum erinnern auf beklemmende Weise an menschenverachtenden Terror und Massenmord.
    ( Text: A.K. / Stand 02.06.2014)

    Adresse der Stadtverwaltung:
    Schlossplatz 1
    16515 Oranienburg

    Ein Stadtplan von Oranienburg

    Oranienburg auf einer größeren Karte anzeigen

    Besuchen Sie doch auch mal das Spaßbad in der TURM Erlebniscity in Oranienburg

  • Orte im Landkreis Oberhavel
  • Gransee
  • Zehdenick

  •  
    Sehenswürdigkeiten Städte & Dörfer Locations Freizeit Ausflugstipps Urlaub in Oberhavel Übernachten / Unterkünfte Ferienwohnungen Hotels Firmen in Oberhavel Rechtsanwälte Dienstleister Handwerker Ärzte Kreisfreie Städte Brandenburger Landkreise Urlaub in Brandenburg Feiertage & Ferien Städte und Dörfer Naturparks Sehenswürdigkeiten in Berlin Berliner Firmenverzeichnis Locations in Berlin Einkaufen in Berlin Urlaub in Berlin Freizeit in Berlin Berliner Bezirke Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Forum Blog Datenschutz & AGB