Berlin als beliebte Filmkulisse

Immer häufiger sieht man Kamerateams, Techniklaster von Filmcrews und Cateringbusse in der Stadt. Ob in Videoclips, Kurz- oder Spielfilmen, TV- Serien, Werbung oder Informationssendungen, Berlin ist einer der beliebtesten Drehorte für Filmteams. Nahezu 40 Mal am Tag fällt an unterschiedlichen Orten der Stadt die Klappe, mehr als 300 Produktionen entstehen hier pro Jahr. Man könnte nun denken, dass Berlin erst in den letzten Jahren zu einem solch beliebten Drehort geworden ist. Das ist allerdings falsch. Nicht erst seit dem Erfolg von "Das Leben der Anderen" ist sie eine bedeutende Filmstadt.

Ein Buch über den Drehort Berlin


Einen umfassenden Überblick zu Berlins Geschichte als Drehort, bietet das kürzlich
erschiene Buch "Drehort Berlin- Wo berühmte Filme entstanden" von Markus Münch. Über 30 Filme werden darin beleuchtet, von "Berlin Alexanderplatz" (1931) über "Die Blechtrommel" (1979) bis hin zu "Mein Führer" (2007). Die Vorstellung der verschiedenen Filme erfolgt dabei immer über einen markanten Drehort, wie z.B. das Brandenburger Tor, Potsdamer Platz oder der Reichstag und seine stadtgeschichtlichen Hintergründe. Dazu werden dann spannende Geschichten von den Dreharbeiten erzählt.

Wer nun aber ein Lesemuffel ist, der kann die Videobustour "Filmstadt Berlin" wählen. Diese wird von der Berliner Agentur Zeitreisen in Kooperation mit dem Museum für Film und Fernsehen seit drei Jahren organisiert. Die Touristen fahren dabei circa zwei Stunden, in einem mit Monitoren ausgestatteten Bus, durch Berlin. An berühmten Drehorten wird angehalten und, passend zum jeweiligen Standort, Originalszenen aus dem dort entstandenen Film eingespielt. An 15 verschieden Stationen hält der Bus an, um die Touristen Streifen wie "Emil und die Detektive" (1931) oder "Das Leben der Anderen" (2006) neu entdecken zu lassen. Man erfährt, dass z.B. für " Die Bourne-Verschwörung" (2004) Schnee auf den Petriplatz geschüttet wurde, um Berlin als Kulisse für Moskau zu gestalten. Ähnlich verhält es sich in "In 80 Tagen um die Welt" (2004). Darin wird die Stadt zu London und Paris.

Durch Buch und Bustour können also sowohl Touristen als auch Bewohner Berlins, die Stadt von einer neuen Seite kennen lernen, und ihre Geschichte intensiv erleben. Es ist fast garantiert, dass dabei jeder neue Entdeckungen machen wird. Wer mehr wissen will zu Berlin als Filmstadt der kann sich das Buch für 19,90 € im Buchhandel kaufen.
Text: S.H.


Weitere Bücher über Berlin:
  • Genial von Petra Kabus und Constanze Schröder







  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Rechtsanwälte Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Forum Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg