"Alles war gut...": Berlin im Harry Potter-Fieber

Es wurde ein langer Samstag für die Postboten: Am 21. Juli musste DHL Sonderschichten einlegen, damit alle Harry Potter-Fans die englische Ausgabe des
Berlin im Harry Potter Fieber
Endlich ist der letzte Harry Potter Band da!
Foto: © Tom
siebten und letzten Bands, wie versprochen, noch am Erscheinungstag geliefert bekamen. Ansonsten hätten sie von amazon.de ihr Geld zurückbekommen.

Mehr als 2 Millionen Bestellungen waren im Vorfeld weltweit bei dem Internetbuchhändler eingegangen, ca. ein Zehntel davon aus Deutschland. Alle, die des Englischen auch nur halbwegs mächtig sind, wollten nicht mehr auf das Erscheinen der Übersetzung im Oktober warten. Und zu Recht, denn sobald der Ausgang der Geschichte bekannt war, wurden auch schon überall die sogenannten "Spoiler" veröffentlicht, Enthüllungen über den Inhalt des Bandes, die den Lesern die Spannung verderben sollten.

Harry Potter hat in Berlin viele Fans!


Ein angeblicher Scan der Original-Version wurde zwar schon ein paar Tage vor dem offiziellen Erscheintermin im Internet veröffentlicht, entpuppte sich aber glücklicherweise als Fälschung. So konnten alle, die selbst herausfinden wollten, wie der Kampf des jungen Zauberers gegen seinen bösen Widersacher Lord Voldemort endet, sich ungestört und unbeeinträchtigt mit ihrem Schmöker zurückziehen.
Zumindest für ein paar Stunden, bevor die ersten Schnell- und Quer-Leser mit dem Buch fertig waren und anfingen, Details im Internet zu veröffentlichen.

Wer bei diesem Tempo mithalten wollte, setzte auf Nachtschichten: Die großen Berliner Buchhandlungen blieben extra lange geöffnet, damit Leseratten ihre Ausgabe der Originalversion bereits eine Minute nach Mitternacht britischer Zeit in den Händen halten konnten. Andere hartgesottene Fans besuchten die Harry Potter-Party in der Zitatelle Spandau - Buchausgabe um 1:01 Uhr inklusive.

Inzwischen dürften auch langsamere Leser wissen, wer von den Hauptfiguren den großen Showdown überlebt hat. Besonders interessant ist nun für alle Fans die Frage: Wie geht es weiter? Gibt es doch noch eine Fortsetzung nach dem offiziell letzten Band? Wird Multimillionärin Joanne K. Rowling eine andere Geschichte aus der Hogwarts-Welt erzählen? Oder versucht sie sich demnächst an etwas völlig neuem? Letzteres würde die Harry-Fans allerdings schwer enttäuschen.

In einem Interview erzählte die Erfolgsautorin, dass sie zur Zeit über eine Harry Potter-Enzyklopädie nachdenke - wobei ihr klar sei, dass auch diese den unendlichen Wissensdurst ihrer Fans niemals stillen werde. Die spekulieren zur Zeit vor allem über die Geschehnisse, die zwischen Harrys letztem Kampf gegen Voldemort und dem 19 Jahre später spielenden Epilog vorgefallen sein könnten. Zum Glück hat Rowling auf fast jede Frage eine Antwort. Ursprünglich, so sagt sie, wollte sie viel mehr Informationen in das letzte Kapitel stecken. Aber dann hätte es einfach zu überladen gewirkt.

Ob Enzyklopädie oder Harry Potter Band 8: So spannend wie früher wird es nie wieder sein. Da tröstet es auch nur wenig, dass die letzten Worte des Buches "Alles war gut." lauten. Potter-Süchtigen bleibt nun nur noch die Vorfreude auf die letzten beiden Kinofilme, die voraussichtlich 2008 und 2010 starten werden.
Text: JJ


Weitere Bücher über Berlin und Brandenburg
  • Filmkulisse Berlin von Markus Münch
  • Genial von Petra Kabus und Constanze Schröder






  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Rechtsanwälte Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Forum Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg