Das Strawbetty macht die Damen flott

Früher war alles viel besser. So jedenfalls die Meinung vieler Menschen, die nur allzu
Frau im schwarzen Kleid
Im Strawbetty bekommen Sie schicke Retro Mode
für Damen - Foto: © Yurok Aleksandrovich
oft vergessen, dass sie ebendies auch schon vor dem Früher gesagt haben. Ob es wirklich besser war darf bezweifelt werden; allerdings gab es Abschnitte in der menschlichen Geschichte, die immer wieder in Filmen, Romanen, in der Musik und auf der Bühne kolportiert werden. So auch die fünfziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts, die - befreit von dem kleinbürgerlichen Mief der damaligen Zeit - einfach nur noch chic und elegant daherkommen.

Eine Jugendbewegung entsteht


Die Vereinigten Staaten von Amerika vor 60 Jahren - das war neben Petticoats und wilder Musik auch eine Zeit bedeutsamer politischer Ereignisse und gesellschaftlicher Umwälzungen: Senator Joseph McCarthy wurde berühmt berüchtigt durch seinen Senatsausschuss für unamerikanische Umtriebe, mit denen er in den USA Kommunisten jagte, oder Menschen, die er dafür hielt. In Korea tobte ein grausiger Krieg; und erst 1954 wurde die Rassentrennung in öffentlichen Einrichtungen durch den Obersten Gerichtshof im Jahr aufgehoben - 89 Jahre nach der offiziellen Beendigung der Sklaverei! Homosexualität war nach wie vor ein schwerer Straftatbestand; Mütter hüteten das Haus, die Väter gingen arbeiten; Kinder
und Jugendliche hatten nicht viel zu sagen. Der Druck war also enorm und es war nur eine Frage der Zeit, bis die Bombe platzte. Bill Haley war einer der ersten Musiker, der nach der Bebop-Ära eine leuchtende Ikone für eine sich immer weiter ausbreitende Jugendbewegung werden sollte. Mit Shake, Rattle and Roll stürmte er die amerikanischen Bühnen und der Rock'n'Roll war geboren. Die Erwachsenen hassten diese Musik des Teufels. Doch je mehr sie gegen die neuen Töne schäumten und zeterten, desto mehr wurden die neuen Rockhelden von ihren Kindern geliebt. Und mit der neuen Musik entstand eine neue Mode - die Kids trugen andere Kleider, andere Frisuren und wollten nichts mehr zu tun haben mit den überkommenen Moralvorstellungen ihrer Ahnen. Sie waren die Avantgarde eines neuen Bewusstseins. Der Geist von Freiheit weht auch bis in unsere Tage hinein; auch wenn von damals außer ein paar chicen Straßenkreuzern und dem Rock'n'Roll nicht mehr viel übriggeblieben ist. Doch die Menschen waren zu allen Zeiten erfinderisch und so wagen sich auch immer wieder Schneidertalente daran, alte Schnittmuster zu neuen Kleidern umzuwandeln. Und einige dieser wunderschönen Stücke können Sie nun im Strawbetty in Friedrichshain kaufen.

Strawbetty in Friedrichshain - Ein Eldorado für Rockabellas


Verzückte Schreie dürften so manches mal durch das Strawbetty gellen angesichts der zauberhaften Modekreationen, die hier feilgeboten werden. Vom Bolero mit Ärmelstickerei über das lässige Rock'n'Roll Kleid, schwarz mit kleinen weißen Pünktchen, weit schwingendem Rock und neckischem Neckholder bis zu niedlichen Ringelshirts in schwarz-weiß, rot-weiß oder blau-weiß können Sie hier einiges entdecken. Und noch viel mehr: Elegante Blusen mit Kirschen bedruckt oder in creme-weiß mit Ankerprints und Ankerknöpfen; Petticoats und Kleider im Sailor Look; Matrosenblusen, Kleider für den Nachmittag und zum Cocktail; luftig-duftige Sommerkleider in kirschrot mit weißen Pünktchen und Cardigans mit Perlknöpfen, Schleifen und Polka Dots.
Auch die Accessoires fehlen nicht - sei es die kleine Handtasche mit abnehmbaren Schleifen oder die große Arzttasche in Bordeauxrot und schwarz abgesetzt; passende Halstücher und Blümchen für's wohlfrisierte Haar gibt es dann auch gleich dazu. Long live Rock'n'Roll!
Tipp: Preiswerte Mode für junge leute gibt es zum Beispiel bei Hollister in Berlin.
Adresse:
Strawbetty
Gärtnerstraße 32
10245 Berlin Friedrichshain


Strawbetty auf einer größeren Karte anzeigen

Öffnungszeiten:


Montag bis Samstag von 11:30 bis 19:00 Uhr.

Öffentlicher Nahverkehr:
Bus:
240, N40, Ausstieg Boxhagener Platz, Wismarplatz, Simon-Dach-Straße und Boxhagener Straße/ Holteistraße,
N40, Ausstieg Wühlischplatz;
Tram:
M13, Ausstieg Wühlischstraße/ Gärtnerstraße, Simplonstraße, Boxhagener Straße/ Holteistraße und Kopernikusstraße/ Warschauer Straße und Libauer Straße,
21, Ausstieg Wismarplatz, Niederbarnimstraße und Boxhagener Straße/ Holteistraße.
Text: UG / 21.02.2014


  • Einkaufen in Berlin
  • Modegeschäfte in Berlin
  • Damenausstatter in Berlin
  • Brautausstatter in Berlin
  • Dessousgeschäfte in Berlin
  • Ace Shop Dress-O-Rama
  • Herrenausstatter in Berlin
  • Schuhgeschäfte in Berlin
  • Deichmann in Berlin
  • Reno in Berlin


  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Rechtsanwälte Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Forum Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg