Der Berliner Körnerpark

Multikulturelle Jugendgangs, Drogendealer, tiefer gelegte BMWs und Girlies im Tussistyle.... Das sind die gängigen Vorurteile, wenn von Neukölln die Rede ist.
Körnerpark in Berlin Neukölln
Blick in den Körnerpark in Berlin Neukölln
Foto: © In-Berlin-Brandenburg.com
Allerdings mausert sich der größte Stadtteil Berlins, zumindest in seiner nördlichsten Ecke, langsam zum Szene-Viertel.
Nicht jeder weiß auch, dass der alte Kern Neuköllns, Rixdorf, seit 1360 besteht, und noch heute lässt sich hier so manches architektonische Schmuckstück entdecken.

Unweit von diesem geschichtsträchtigen Ort befindet sich auch der Körnerpark, ein Juwel der Gartenarchitektur in Berlin. Der überschaubare Park wurde in den Jahren zwischen 1912 und 1916 auf dem Gelände einer ehemaligen Kiesgrube gebaut. Der damalige Besitzer überließ das Gelände der Stadt, unter der Bedingung, dass die entstehende Anlage seinen Namen tragen soll. Dem langsam Zerfall nach dem 2ten Weltkrieg überlassen, besann man sich Mitte der 80ziger Jahre auf eine Restauration dieses Erholungsgebietes.

Der denkmalgeschützte Körnerpark


Der denkmalgeschützte Park mit den barocken Zügen besitzt einen wunderbaren alten
Baumbestand und trotz seiner räumlichen Beschränktheit eine abwechslungsreiche Gestaltung.
Die schlossparkähnliche Anlage wird durch Arkadenwände begrenzt, denn der gesamte Park liegt ca. sieben Meter unter dem Straßenniveau, ein Tribut an die einstige Kiesgrube. An der Ostseite endet der Park in einer Wasserkaskade mit Fontäne, auf der Westseite führen gigantische Treppen hinab in den Garten. Zunächst betritt man, wenn man von diesen Treppen kommt, die wunderschöne, mit großen Palmen bestückte Terrasse mit dem französischen Flair. Hier finden regelmäßig kostenlose Konzerte statt, von Jazz und Ethno über Klassik ist für jeden etwas dabei. Dahinter die Orangerie mit Cafe und Galerie, deren wechselnde Ausstellungen zum Teil namhafter Künstler einen festen Platz im Veranstaltungskalender Neuköllns haben.

Ein Foto vom Körnerpark :
Körnerpark
Bei schönem Wetter ist der Körnerpark gut besucht!
Foto: © In-Berlin-Brandenburg.com

Der Körnerpark Neukölln:
Schierker Straße 8,
12051 Berlin
Verkehrverbindungen: U7 / Oder mit der S-Bahn S4, 45, 46, 86 bis Neukölln
Text: H.P.


Körnerpark auf einer größeren Karte anzeigen

  • Parkanlagen in Berlin
  • Tierparks in Berlin
  • Berliner Tierpark in Friedrichsfelde
  • Zoologische Garten Berlin
  • Botanische Garten
  • Tropenhaus im Botanischen Garten
  • Ernst-Thälmann-Park
  • Köllnische Park
  • Großer Tiergarten
  • Treptower Park
  • Lustgarten
  • Botanische Volkspark Pankow
  • Viktoriapark
  • Britzer Garten
  • Erholungspark Marzahn
  • Mauerpark
  • Schöneberger Südgelände
  • Bürgerpark Pankow
  • Pfaueninsel
  • Bürgerpark Pankow
  • Volkspark Hasenheide
  • Dorfaue Marienfelde
  • Volkspark Mariendorf
  • Pfaueninsel
  • Österreichpark
  • Görlitzer Park
  • Ausflugstipps
  • Fahrradwege
  • Wanderwege
  • Wälder
  • Gewässer
  • Berge
  • Freibäder in Berlin
  • Schwimmbäder in Berlin
  • Mehr Tipps für die Freizeit in Berlin

  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Rechtsanwälte Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Forum Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg