Der Mauerpark - endlich Abschied von den Schauderfesten?

"Zum Schauderfeste dieser Nacht" nennt Goethe das Ziel der Harzwanderung, die Faust und Mephisto zum Brockengipfel unternehmen, wo die Walpurgisnacht
Blick auf den Mauerpark in Berlin
Der Mauerpark in Berlin, hier wird auch gerne gegrillt.
Foto © -wn-
sich geheimnisvoll herniedersenkt. Goethes Bezeichnung des Hexensabbats spricht die spukhafte Turbulenz des alljährlichen Begebnisses an, bei dem sich "junge Hexchen nackt und bloß" und andere illustre Gestalten tummeln. Bekanntlich soll Faust, der Workaholic, mal auf andere Gedanken kommen und endlich das naive Gretchen vergessen. Nicht ahnen konnte Goethe, dass der Begriff Schauderfest ganz zugespitzt auch auf die letztjährigen "Feiern" des Maienanbruches im Berliner Mauerpark passt. Denn nicht der Schein des aufgehenden roten Mondes, sondern blau gleißende Rundumleuchten illuminierten jedes Mal die Szene, nicht böse Geister wurden frohgestimmt vertrieben, sondern Randalierer fixiert und festgesetzt, wenn gutes Zureden ohne Wirkung blieb, und welche Vorstellungen es vom Maientanz auch gab, am Schluss war ein Kulttanz der Gewalt daraus geworden, bei dem gläserne Wurfgeschosse aufblitzten wie die Irrlichter auf dem Blocksberg - schauderhaft in jeder Weise.

Es bleibt ein Mysterium, dass sich diese Orgien ausgerechnet an einem einstigen Ort der
Gewalt und der Todes-Drohung vollzogen, der doch eigentlich heute durchgehend ein Ort heller Freude sein könnte. Mauerpark - das ist die in der Folge der Grenzziehung 1961 auf 710 Metern unterbrochene Schwedter Straße und eine 110 Meter breite, ehemals mit Stacheldraht armierte Fläche zwischen dem östlichen Gleim- und dem westlichen Brunnenviertel. So wie nach 1989 auch andernorts die Grenzstreifen für Freizeitzwecke genutzt wurden, beschloss der Senat 1994, die 7,1 Hektar große im Prenzlauer Berg liegende Freifläche, die einmal zum Gelände des Güterbahnhofs Nordbahn gehörte und noch früher ein Militärübungsplatz war, mit Mitteln der Allianz-Umweltstiftung zu einem Freizeit-Park für alt und jung umzugestalten. Das Konzept ging auf: Der Mauerpark wurde zu einer viel besuchten Grünanlage.

Amphitheater und Trödelmarkt im Mauerpark


Im Amphitheater aus Granit setzen die Trommler an den Wochenenden die Stöcke in Bewegung und verbreiten mit ihren einprägsamen Rhythmen spirituellen Optimismus. Auch die rastlosen Tänzer haben ein Durchhaltevermögen, das jeden in der Ekstasetechnik bewanderten Schamanen faszinieren muss. Sonnige Sitz- und Liegeplätze gibt es am Südhang des höher gelegenen Jahn-Sportparkes. Ein Birkenbestand bringt sibirisches Flair, und ein Wäldchen mit Findlingen erinnert an die umgebende Mark. Es ist viel Platz für Spiel und Sport, darunter auf einer vor acht Jahren angelegten Streetballanlage. Im Westteil der Freifläche findet sonntags ein inzwischen arrivierter Trödelmarkt statt, der nach dem Prinzip funktioniert: Du findest nicht, was du brauchst; aber du kannst brauchen, was du findest. Wer zum Beispiel auf einen Pulsabnehmer für den Hometrainer aus war, geht glücklich mit einer Liedauskopplung der russischen Volksweise "O Steppe, du weite" nach Hause. Zwar hat man nichts für den Puls, aber doch etwas fürs Herz.

Zu den glücklichen Umständen zählt ferner, dass am 30. April 2008 etwa 1000 Menschen - bei striktem Verbot von Glasflaschen und Dosen - friedlich und ausgelassen im Mauerpark Walpurgis feierten. Die beiden Moderatoren im rbb-Studio machten angespannte Gesichter, als sie abends den bedroht geglaubten Außenreporter riefen. Es schwinge "immer so ein bisschen Unwohlsein mit, wenn da gefeiert wird", ließen die beiden vorsichtig vernehmen. Doch welche Freude, als sie Berlins "rasenden Reporter" Ulli Zelle unversehrt erkannten, der sich begeistert äußerte wie Mephisto auf dem Brocken: "Man tanzt, man schwatzt, man kocht, man trinkt, man liebt; / nun sage mir, wo es was bessres gibt."

Wie während der Bergpredigt am See Genezareth kamen jungen Menschen enthusiasmiert den Hang herunter und forderten dazu auf, seine Feinde zu lieben. Sofern man nicht auswich, wurde man umarmt. Seifenblasen-Clowns und Feuerspucker gaben dem Treiben eine zusätzlich spielerische Note. "Du hast einen Wert. Jesus war kein Guru" sang eine Band. Dem hielt die Weddinger Rap-Gruppe "Con kru" einen gesellschaftskritischen Sprechgesang entgegen, der nichts für den Nachmittagskaffee im Altenheim ist. Um sich greifende materielle Gier, Brutalisierung menschlicher Beziehungen und Entwürdigung des Einzelnen durch ihm verweigerte Arbeit sind Themen von "Con kru", vorgebracht in einer Stimmungslage aus Protest und Bitternis. Sprechsänger Azrael: "Wenn es um Rap geht, merkt euch eins, ihr Trottel, es geht um klare Ansagen und nicht um eine message in der bottle." Den Trottel überhört man gerne und versteht das Übrige als ernsthafte Botschaft vom Mauerpark - in der Hoffnung auf weitere friedliche Feiern an diesem einzigartigen Ort.
Besuchen Sie auch die Strandbar Schönwetter am Mauerpark.

Verkehrsverbindungen zum Berliner Mauerpark :
U2, Station Eberswalder Straße
Tram M1, 12, Bus 120, Haltestelle U-Bahnhof Eberswalder Straße
( Text: -wn- )


Mauerpark auf einer größeren Karte anzeigen

  • Parkanlagen in Berlin
  • Tierparks in Berlin
  • Berliner Tierpark in Friedrichsfelde
  • Zoologische Garten Berlin
  • Botanische Garten
  • Tropenhaus im Botanischen Garten
  • Ernst-Thälmann-Park
  • Köllnische Park
  • Großer Tiergarten
  • Treptower Park
  • Lustgarten
  • Botanische Volkspark Pankow
  • Viktoriapark
  • Britzer Garten
  • Erholungspark Marzahn
  • Schöneberger Südgelände
  • Bürgerpark Pankow
  • Pfaueninsel
  • Bürgerpark Pankow
  • Volkspark Hasenheide
  • Körnerpark
  • Dorfaue Marienfelde
  • Volkspark Mariendorf
  • Pfaueninsel
  • Österreichpark
  • Görlitzer Park
  • Ausflugstipps
  • Fahrradwege
  • Wanderwege
  • Wälder
  • Gewässer
  • Berge
  • Freibäder in Berlin
  • Schwimmbäder in Berlin
  • Mehr Tipps für die Freizeit in Berlin

  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Rechtsanwälte Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Forum Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg