Tipps für einen Wochenendausflug mit Kindern in Berlin und Brandenburg

Zwar reicht ein einziges Wochenende zeitlich ganz sicherlich nicht aus, um auch nur einen annähernden Überblick über alle empfehlenswerten Berliner und Brandenburger Ausflugsziele zu erlangen, nichtsdestotrotz kann man sich mit ein wenig Planung und Konzentration auf das jeweils persönlich Erwünschte auch für die Zeit von Freitag bis Sonntag einige schöne, spannende und abwechslungsreiche Exkursionen zusammenstellen, die einem neue und ungewohnte Einblicke in Stadt und Land erlauben.
In Abhängigkeit von der angestrebten Jahreszeit für den Aufenthalt kann und sollte man sein Ausflugswochenende in Berlin oder Brandenburg ebenfalls gestalten, im Frühling und Sommer bieten sich natürlich tendenziell andere Ziele an als im Herbst oder Winter.
Natürlich eignen sich sowohl die zahlreichen Berliner Parks, Grünanlagen und Gewässer als auch die vielen sehenswerten ländlichen Brandenburger
Regionen zu jeder Jahreszeit für einen Wochenendausflug, und der verschneite Grunewald, die winterlichen Müggelberge, der zugefrorene Schlachtensee oder die verträumte Uckermark geben jeweils ein sehr romantisches Bild ab, bei höheren Temperaturen lassen sich aber natürlich doch sehr viel mehr Aktivitäten im Freien unternehmen als bei Eis, Frost, Schnee, Regen und Minusgraden. Doch auch bei solchen, von den meisten Berlinern wie auch ihren Besuchern als eher widrig empfundenen Witterungsverhältnissen muss man weder seine Hände in den Schoß noch die Beine auf den Tisch legen, um die 175 verschiedene Museen, Dutzende von Theatern und Kleinkunstbühnen, eine Vielzahl von Dauer- und Sonderausstellungen, einige überregional bekannte und international bedeutende Fach- und Publikumsmessen, das Kinofestival der Internationalen Filmfestspiele im Januar, musikalische Veranstaltungen wie etwa das jährliche Jazzfest Anfang November und die auch immer wieder im Herbst und Winter veranstaltete Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst bewegen viele Gäste, auch der dann nicht von Sonnenschein verwöhnten Metropole an der Spree einen Besuch über das Wochenende abzustatten.

Ein Wochenendausflug in Brandenburg und Berlin im Frühling und Sommer


Sommerfrische und Frühlingsgefühle im Zentrum und in der Peripherie:
Tipps für Stadt- und Landpartien zwischen April und Oktober
Ein Charakteristikum des Berliner Frühjahrs ist mitunter sein überraschendes Eintreffen ohne jegliche meteorologische „Vorwarnung“, soll heißen, häufig beginnt der Frühling im März und April mit erstaunlich hohen Temperaturen quasi von heute auf morgen, Parkanlagen, Grünflächen, Ausflugslokale und Straßencafés füllen sich dann oft mindestens genauso schnell und abrupt, in den letzten Jahren ist mit dem plötzlichen Frühlingseinbruch auch ein deutlich verstärktes Aufkommen des innerstädtischen Fahrradverkehrs zu verzeichnen. In Ermangelung nennenswerter und womöglich zu anstrengender Steigungen und Erhebungen sowohl in Berlin als mit Abstrichen in Brandenburg eignet sich der „Drahtesel“ auch bestens für Ausflüge dorthin, bekannte und empfehlenswerte Radwege und Strecken sind etwa der über 160 Kilometer lange Berliner Mauerrundweg rund um das ehemalige West-Berlin, der Radweg am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal als Teilstück des Radfernwegs Berlin-Kopenhagen, die geführten Touren zu den politischen Institutionen der Bundeshauptstadt, zu den ausländischen Botschaften und auch nächtliche Touren. Brandenburg lässt sich ebenfalls sehr gut mit dem Rad entdecken, schöne Strecken sind der 115 Kilometer lange Havelland-Radweg, die 120 Kilometer des Dahme-Radwegs,
Sehenswürdigkeiten in Berlin für einen Wochenendausflug
Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Berlin
Foto: © elxeneize
der ca. 250 Kilometer lange Spreewälder Gurken-Radweg wie auch die Abschnitte des insgesamt 410 Kilometer langen Elbe-Müritz-Rundwegs durch die Prignitz.
Sehr populär ist auch die erst im Jahr 2001 eingeweihte und insgesamt 220 Kilometer lange Strecke des sog. Fläming Skate im Landkreis Teltow-Fläming und bei den Städten und Gemeinden Luckenwalde, Jüterbog, Baruth/Mark, Amt Dahme/Mark, Niederer Fläming, Niedergörsdorf und Nuthe-Urstromtal, die längste europäische Strecke ihrer Art ist in 8 verschiedene Rundkurse und 12 Zubringer aufgeteilt und wird wegen ihres feinen Asphaltbelags auch gerne von Inline-Skatern genutzt. Schöne sommerliche Ausflugsideen besonders auch für Familien mit Kindern sind der Zoologische Garten und der Tierpark Berlin, auch die Zoos in Eberswalde, Angermünde, Kunsterspring sowie das Wildpferdgehege Liebenthal, der Falkenhof Potsdam, das Schaugehege Döberitzer Heide in Wustermark, der Storchenhof Paretz, die Weddinger Kinderfarm und der Ziegenhof Heidesee sowie das historische ehemalige Rittergut und heutige Freilandmuseum für Agrar- und Ernährungskultur der Domäne Dahlem im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf lohnen einen Besuch.
Auch die Freibäder in Berlin versprechen einen erlebnisreichen Tag.

Ein Wochenendausflug in Berlin und Brandenburg im Herbst und Winter


Ausflüge und Veranstaltungsempfehlungen für den Herbst und Winter:
Viel zu sehen und erleben zwischen November und März
Der Berliner Herbst und Winter kann für kälteempfindliche und von der Sonne verwöhnte Naturen seine speziellen Tücken und Längen aufweisen, langweilen muss man sich jedoch in kultureller Hinsicht auch in den dunkleren Jahreszeiten vor Ort ganz sicher nicht.
Seinen selbst gemachten oder erworbenen Drachen steigen lassen kann man auf dem Drachenfest der Berliner Verkehrsbetriebe im Oktober im Freizeitpark Berlin-Lübars, gut besucht sind zum Beispiel die beiden Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele Treffen der junge Musik-Szene und das Treffen junger Autoren Mitte bzw. Ende November. Die Advents- und Weihnachtszeit in Berlin wird ebenfalls mit zahlreichen Weihnachtsmärkten zelebriert, die größten findet man auf dem Potsdamer Platz samt Rodel- und Schlittschuhbahn, an der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz, vor dem Schloss Charlottenburg sowie im Bezirk Spandau in der dortigen Altstadt. Ein traditionelles Ausflusgziel im Januar oder Februar ist die schon seit den 1920er Jahren veranstaltete Internationale Grüne Woche Berlin als Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau in den Messehallen im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, dort geht auch jedes Jahr Anfang März die weltweit größte Tourismusmesse, die Internationale Tourismus-Börse Berlin über die Bühne. Auch im März findet die Lange Nacht der Museen mit teilnehmenden Häusern in der ganzen Stadt statt, zwischen denen auch ein praktischer Shuttle-Bus-Betrieb verkehrt. Immer mehr Menschen zieht auch der Berliner Karnevalsumzug am Rosenmontag im Februar oder März an, dieser zieht meist über den Kurfürstendamm und benachbarte Straßen und wird von dem Ruf „Hei-Jo“ (für Heiterkeit und Jokus) begleitet sowie von einigen Zehntausenden Zuschauern und Schaulustigen am Wegesrand bewundert.
Besonders im Winter sind die verkaufsoffenen Sonntage in Berlin eine gute Gelegenheit für einen Ausflug in eins der großen Berliner Einkaufszentren.

Weitere Ausflugsziele für Familien :
  • Indoor Aktivitäten in Berlin
  • Die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Berlin
  • Berge in Berlin
  • Fahrradwege
  • Seen und Flüsse
  • Parkanlagen
  • Wälder
  • Wanderwege
  • Ostern in Berlin
  • (Stand: 29.11.2016 )

     
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Rechtsanwälte Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Forum Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg