Weihnachten in Berlin

Weihnachten in Berlin
Weihnachten in Berlin - Was ist los in der Stadt?- Foto: © fotohansel

Weihnachten 2016 in Berlin

Berlin ist eine Stadt, die niemals schläft, heißt es. Das ist auch in den letzten Wochen des Jahres nicht anders und spätestens ab dem 1. Advent beginnt bei Berlinern und ihren Gästen bei festlichem Lichterglanz auf vielen Straßen die Vorfreude auf das Weihnachtsfest.
In der kalten Jahreszeit laden Theater, Opernhäuser und Clubs zu vielerlei Veranstaltungen ein, die Museen locken mit besonderen Ausstellungen und die Weihnachtsmärkte verwöhnen ihre Gäste mit winterlichen Gaumenfreuden.

Ausflugstipps für die Weihnachtsfeiertage in Berlin

Berliner Weihnachtsmärkte - Kulturelle und kulinarische Vielfalt

Bereits in der letzten Novemberwoche öffnen in diesem Jahr die ersten Weihnachtsmärkte ihre Pforten und überraschen kleine und große Besucher mit bunten Programmen, Speisen und Getränken aus aller Welt oder mit Fahrgeschäften. Wer genug Zeit hat, kann fast an jedem Tag bis zum Jahreswechsel einen anderen Weihnachtsmarkt besuchen. Neben den bekannten Märkten am Alexanderplatz, vor dem Roten Rathaus und an der Gedächtniskirche finden Neugierige nostalgische oder spezielle Weihnachtsmärkte in allen Berliner Bezirken. Nostalgisch geht es beispielsweise rund um das Opernpalais in Mitte, auf dem königlichen Weihnachtsmarkt für Kinder vor dem Schloss Charlottenburg oder in der Altstadt Spandau zu. Ein ganzes Winter-Erlebnisdorf wird auf dem Gelände des Haubentauchers in Berlin-Friedrichshain aufgebaut. Neben allerlei kulinarischen Genüssen und einer Eisbahn unterhalten Musiker und andere Künstler die Besucher mit ihren Programmen.
Märchenhaft geht es hingegen auf dem Weihnachtsmarkt rund um das Jagdschloss Grunewald am dritten und am vierten Dezember zu:
Zwischen die Besucher mischen sich Figuren aus vielen bekannten Märchen. Kinder und Erwachsene können bei Kakao oder Glühwein einer Märchenerzählerin lauschen.

Von Dahlem aus auf Weltreise gehen

Zum zwanzigsten und zum letzten Mal vor dem Umzug in das Humboldt-Forum laden die Museen Dahlem an den Wochenenden ab dem 19. November bis zum 11.Dezember auf eine Reise durch Europa, Asien, Amerika und Afrika ein.

Weihnachten 2015 in Berlin
Was kann man Weihnachten in Berlin unternehmen?
Foto: © Tilo Grellmann

Auf dem Markt der Kontinente werden Kunst und Kunsthandwerk aus vielen Ländern der Erde angeboten. Außerdem gibt es Konzerte, Filmvorführungen und Workshops für Kinder.
In das alte Ägypten werden Kinder hingegen im Neuen Museum in Berlin-Mitte entführt. An zwei Sonntagen im Dezember lernen sie hier ihren Namen in Hieroglyphen auf echtem Papyrus zu schreiben. Im Technikmuseum in Kreuzberg hingegen kann Christbaumschmuck aus Zinn gegossen und bemalt werden - eine weihnachtliche Tradition aus dem frühen 20. Jahrhundert. Werke von internationalen und iranischen Künstlern, wie Jackson Pollock, Francis Bacon und Mohsen Vaziri Moghadam, zeigt die Gemäldegalerie ab Dezember mit einer Sammlung aus dem Teheran Museum für Zeitgenössische Kunst, die bisher nur selten im Ausland zu sehen war.

Lebensfreude und Besinnlichkeit - Konzerte zur Weihnachtszeit in Berlin

Ob Gospel, traditionelle Weihnachtslieder oder klassische Musik - bei den Programmen auf den Berliner Bühnen oder in vielen Kirchen kommen Musikliebhaber in der Adventszeit garantiert auf ihre Kosten. Werke berühmter Komponisten aus der Barockzeit werden in der Philharmonie lebendig. Die Bolschoi Don Kosaken singen sogar an drei verschiedenen Orten, und zwar am 17. und am 25. Dezember in der Marienkirche am Alexanderplatz, am 18. Dezember im Konzerthaus und direkt an Heiligabend im Maritim Hotel. Gospelkonzerte verschiedener Interpreten finden in der Vor- und Nachweihnachtszeit in der Apostel-Paulus-Kirche in Schöneberg, in der Auenkirche in Wilmersdorf und im Admiralspalast in Mitte statt.
Auszüge aus dem Weihnachtsoratorium von Bach und dem Messias von Händel erklingen in der großen Orangerie vom Schloss Charlottenburg. Wer es beschwingter mag, besucht in der ersten Dezemberwoche den Theaterclub im Umspannwerk Ost, um hier die Weihnachtsdinnershow "Rock'n'Roll im Petticoat" mit Rock'n'Roll- und Swingmelodien zu erleben.

Weihnachtszeit ist Märchenzeit

Wenn die Kinder das Weihnachtsfest kaum noch erwarten können, verkürzen ihnen Märchen, Musicals und Theaterstücke die Zeit. Das Märchen "Die Schöne und das Biest" wird ab dem achten bis zum siebzehnten Dezember auf der Bühne des Admiralspalastes als Musical lebendig. An der Deutschen Oper Berlin singen Hänsel und Gretel in der Oper von Engelbert Humperdinck. Im Friedrichstadt-Palast spielen Kinder für Kinder in der Show "Verrückte Sonne". Zu bekannten und selten gehörten Märchen der Brüder Grimm lädt hingegen ab November die Märchenhütte im Monbijoupark ein. Von den "Bremer Stadtmusikanten", "Der Fischer un sin Fru", "Rotkäppchen" und vielen anderen Märchen lassen sich nicht nur kleine, sondern auch große Gäste begeistern. Etwas Besonderes hat sich in diesem Jahr der Botanische Garten ausgedacht: Bis zum Neujahrstag wandeln abendliche Besucher zwischen tausenden bunten Lichtern und zahlreichen Leuchtfiguren in märchenhafter Umgebung.
Eine künstliche Eisbahn lädt zum Schlittschuhlaufen ein und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Welche Geschäfte sind in Berlin Weihnachten geöffnet?

Was kann man noch an den Weihnachtsfeiertagen in Berlin machen?

[ Hinweis: Trotz der frühlingshafte Temperaturen bleiben die Freibäder in Berlin über Weihnachten geschlossen! ;-) - Aber einige Schwimmhallen in Berlin sind an den Weihnachtsfeiertagen geöffnet! ]

Stand: 21.11.2016

[ Zum Seitenanfang ]