1. Weihnachtsfeiertag in Berlin

Heiligabend in Berlin
1. Weihnachtsfeiertag in Berlin - Was ist los in der Stadt?- Foto: © fotohansel

1. Weihnachtsfeiertag 2016 in Berlin

Erfahren Sie hier was Sie am 1.Weihnachtsfeiertag in Berlin mit Ihrer Familie unternehmen können!

Der 1. Weihnachtsfeiertag in Berlin - Kultur, Sport und kulinarische Köstlichkeiten

In Berlin hat man an den Weihnachtsfeiertagen die Qual der Wahl zwischen zahlreichen Veranstaltungen in der City und in den einzelnen Bezirken. Eines aber ist gewiss: Langweilig wird es in dieser Stadt ganz sicher nicht und für jeden Geschmack ist etwas im Angebot. Wer es im Vorweihnachtstrubel nicht mehr geschafft hat, kann an den Weihnachtsfeiertagen ab 13 Uhr noch den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche besuchen, auf dem es neben zahlreichen Ständen mit Schmuck, Kleidung und kunsthandwerklichen Gegenständen auch Karussells für Kinder und Buden mit Snacks und Glühwein gibt.
Die Winterwelt Berlin lädt indessen neben dem Weihnachtsmarkt auf dem Potsdamer Platz zum Eislaufen und zum Rodeln auf der größten mobilen Rodelbahn Europas ein.

Frühstück für Langschläfer und ausgewählte Weihnachtsmenüs in Berliner Restaurants

Ein ausgedehnter Weihnachtsbrunch ist vor allem für diejenigen eine gemütliche Art den Tag zu beginnen, die am Vorabend noch lange gefeiert haben. Ab 10 Uhr öffnet hierfür das Restaurant Patagona im Berliner Tierpark. Das Frühstück kann dann bequem mit einem Spaziergang entlang der Tiergehege verknüpft werden. Wer einfach nur brunchen möchte, besucht zum Beispiel das Taurus auf dem Pfefferberg in Prenzlauer Berg, das Hotel Estrel in Neukölln oder das Brauhaus Spandau. Ein Besuch des Restaurants Rübezahl wird durch eine ausgiebige Wanderung um den Müggelsee abgerundet. Komplette Weihnachtsmenüs für alle, die an den Feiertagen nicht selbst kochen möchten, werden unter anderem im Restaurant zum dritten Mann in Prenzlauer-Berg, im Parker Bowles in Kreuzberg und im Jungbluth in Steglitz aufgetafelt.
Im Café & Restaurant Wilde Oskar erleben Gäste das bekannte Stück "Dinner for One" und eine After Dinner Show.

Kabarett, Theater und Musik für Erwachsene und für Kinder

Nach dem Essen werden die Lachmuskeln im Kabarett-Theater Distel in Mitte trainiert. Jeweils um 16 und um 19:30 Uhr erklären Tina-Maria Aigner, Rüdiger Rudolph und Boris Leibold das Weihnachtsfest in "Der Zweck heiligt den Abend". Um 17 und um 20 Uhr geht es in "Das ist der Gipfel" um große Politik in einer Schweizer Berghütte. Wer es beschwingter mag, lässt sich im Theater des Westens vom Musical "Sister Act" unterhalten, das auf einem Film mit Whoopi Goldberg aus dem Jahr 1992 beruht und ein himmlisches Vergnügen vor der Kulisse eines Nonnenklosters verspricht. Musicalfans kommen aber auch im Theater am Kurfürstendamm auf ihre Kosten, wenn Cinderella ihren Märchenprinzen und den Kampf gegen die böse Stiefmutter gewinnt.
"Zu Haus bei Strauß" sind hingegen Besucher der Philharmonie, wenn hier ab 16 Uhr Opern- und Operettenmelodien des großen Komponisten erklingen.

Weihnachtsspaziergänge zu Berlins Schlössern, durch die Stadt oder entlang der Havel

In vielen Familien wird am 1. Weihnachtsfeiertag traditionell ein Gänsebraten mit Rotkohl und Lößen verspeist.
Nach dem Essen ist dann die Zeit für einen ausgedehnten Spaziergang gekommen. Dieser führt eventuell zu einem der vielen Schlösser Berlins, zum Beispiel zum Schloss Charlottenburg, zum Jagdschloss Grunewald oder zum Schloss Glienicke am Ufer der Havel. Beschert der winterliche Himmel Schnee, freuen sich Kinder über eine Rodeltour am Insulaner in Schöneberg, im Kreuzberger Viktoriapark, am Wilmersdorfer Teufelsberg oder im Volkspark Friedrichshain. Bei Gästen der Stadt sind vor allem Spaziergänge vom Brandenburger Tor aus beliebt. Es geht entlang der Straße Unter den Linden vorbei am Opernpalais und dem Neptunbrunnen bis zum Alexanderplatz. Naturfreunde hingegen genießen den Feiertag bei einer Tour am Charlottenburger Havelweg entlang und kehren anschließend in den Grunewaldturm ein, von dessen Aussichtsplattform Besucher bei Kaffee und Kuchen oder einem deftigen Essen einen hervorragenden Blick über die Havel genießen.

Sport, Spiel und Spaß

Sportliche Familien zieht es am Nachmittag vielleicht in ein Schwimmbad. Gut für Kinder geeignet sind zum Beispiel das Stadtbad Schöneberg und das Bad am Spreewaldplatz. Die Sprösslinge vergnügen sich auf den Rutschen, bei einem Sprung vom Sprungbrett oder in den großen Schwimmbecken, während es sich die Eltern im Solebecken des Stadtbads oder in der Sauna des Spreewaldbads gemütlich machen. Geöffnet haben auch viele Indoor-Spielplätze, wie Jolos Kinderwelt in Kreuzberg, das Ritterland in Neukölln oder das Kids Party Games in Moabit. Erwachsene trainieren das deftige Weihnachtsessen, die Pfefferkuchen, die viele Schokolade und die Plätzchen zum Beispiel beim Bowling in den Spreehöfen Oberschöneweide, im Bowlero Lichtenberg oder im Bowlingcenter Schillerpark im Wedding ab. Die genauen Öffnungszeiten der Schwimmbäder, der Bowlingcentren und der Indoorspielplätze kann man kurz vor dem Fest der Tagespresse oder dem Internet entnehmen.

Was kann man noch an den Weihnachtsfeiertagen in Berlin machen?

Weihnachten in Berlin :

Stand: 21.11.2016

[ Zum Seitenanfang ]