Lesereihe Sommer im Hof des Märkischen Museums

Dieses Museum ist eines der wichtigsten Häuser Berlins, die sich mit der Historie der
Eine Frau beim Vorlesen
Bei der Lesereihe Sommer im Hof werden teils witzige
Geschichten über Berlin gelesen - Foto: © Starpics
Hauptstadt befassen. Neben Exponaten aus der jüngsten Geschichte wie Stücken aus der Berliner Mauer, reichen die Ausstellungen jedoch viel weiter zurück bis ins Mittelalter; einer Zeit also, in der es weder das Märkische Museum, den Fernsehturm oder die Lesereihe Sommer im Hof gab. Glücklicherweise ist das schon eine ganze Weile her und wir können heute an diesem Ort wunderbar entspannt, umgeben von viel Grün, den Geschichten lauschen, die von beredten Vortragenden im Museumshof zum Besten gegeben werden.

Architektur und Geschichte


Das Märkische Museum liegt am Köllnischen Park. In malerischer Umgebung kommen die Besucherinnen und Besucher dazu, ihre Gedanken frei schweben zu lassen und sich zu öffnen für neue Eindrücke. Ideale Voraussetzungen also, bei angenehmen Wetter den Geschichten von Schriftstellerinnen und Schriftstellern zu
lauschen, die alle ihre ganz eigene Sicht auf ihre Heimatstadt Berlin offenbaren. Neben heimatlichen Gefühlen werden auch Begriffe wie Freiheit und Familie erörtert. Interessant nicht nur für Spreeathener, sondern auch deren Gäste.

Amüsante und lehrreiche Lesungen


Der Schauspieler Leo Solter liest Texte von literarischen Sprösslingen der Stadt. Monika Maron, lange in der DDR lebend und 1988 nach Westdeutschland gezogen, kehrte 1992 wieder in ihre alte Heimat Berlin zurück. In dem Text, der im Sommer im Hof vorgetragen wird, verteidigt die Schriftstellerin ihre verlorene und wiedergewonnene Heimatstadt gegen einen Herren aus dem Süden unseres Landes.
Wer kennt ihn nicht - den rasenden Reporter - blitzgescheit, bissig und lichtschnell berichtete Egon Erwin Kisch aus finsterer Zeit. Der aus Prag stammende jüdische Reporter wurde unmittelbar nach dem Reichstagsbrand verhaftet und in der Zitadelle Spandau eingesperrt. Später wurde er dann in die Tschechoslowakei ausgewiesen. Über diese Erfahrungen mit dem Monster Nationalsozialismus berichtet er in Die Kasematten von Spandau.
Am Ende der Weimarer Republik handelt der Roman Das kunstseidene Mädchen. Eine junge Frau kommt nach Berlin, um ihr Glück zu machen. Sie ist eine Sekretärin, die in die oberen Schichten der Gesellschaft aufsteigen will. Anfangs sieht es recht rosig für sie aus, doch am Ende ist sie allein und mittellos wie zuvor.
Toleranz spielt gerade an Orten, an denen Millionen Menschen auf engem Raum zusammenleben, eine große Rolle. So unterschiedliche Autoren wie Vladimir Nabokov - berühmt geworden durch seine unsterbliche Lolita - und der russische Revolutionär Leo Trotzki widmeten sich zeitlebens diesem großen Thema. Das Toleranz eine Kunst ist, die schwer zu beherrschen ist, zeigt nicht zuletzt die Ermordung Trotzkis im mexikanischen Exil durch einen sowjetischen Spion.
Die Berlinerinnen und Berliner und die Natur beschrieben Bernard von Brentano, Wolfdietrich Schnurre und Hardy Worm. Lesungen aus ihren Werken und denen der obengenannten Autorinnen und Autoren und noch vieler anderer können Sie im Sommer im Hof im Märkischen Museum genießen.

Die Lesereihe Sommer im Hof findet vom 01.07. - 31.07.2012 statt.

Adresse:
Märkisches Museum
Am Köllnischen Park 5
10179 Berlin Mitte
Tel: 030/ 24 00 21 62

Öffentlicher Nahverkehr:
U-Bahn: U2 Bahnhof Märkisches Museum, U8, Bahnhof Jannowitzbrücke;
S-Bahn: S5, S7, S75, Bahnhof Jannowitzbrücke,
Bus: 248, N8, N40, N65, Ausstieg Jannowitzbrücke, 265, Ausstieg U Märkisches Museum.
Text: UG / 18.06.2012


  • Veranstaltungen in Berlin
  • Karneval der Kulturen
  • Lange Nacht der Museen
  • Lange Nacht der Wissenschaften
  • Christopher Street Day
  • Berliner Festspiele
  • Fete de la musique
  • Konzerte im Stadtpark Steglitz
  • Konzertsommer im Englischen Garten
  • Kultursommer im Park
  • Musik im Park auf der Schlossinsel Köpenick
  • Berlin Biennale
  • TrendMafia
  • Sommerkonzerte im Botanischen Garten
  • Messen
  • IFA
  • ITB
  • ILA
  • Berlinale
  • Popkomm
  • Grüne Woche


  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Rechtsanwälte Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Forum Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg