Emilia und Noah – Beliebteste Vornamen in Berlin

Die häufigsten Vornamen in Berlin

Namen für Babys
Die Vornamen sind in Berlin besonders beliebt: / Foto © Aleksandra - stock.adobe. com

Der Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld hat es sich zur Aufgabe gemacht, jedes Jahr eine Liste der beliebtesten Vornamen zu erstellen. Auch für 2019 hat er wieder ein Ranking vorgelegt – nicht nur für ganz Deutschland, sondern auch für die einzelnen Regionen. In Berlin setzt sich ein neuer Jungenname an die Spitze.

So nennen Berliner Eltern ihren Nachwuchs

Emilia und Noah: So lauten die beliebtesten Namen für Babys, die im Jahr 2019 in Berlin geboren wurden. Emilia führt die Rangliste der beliebtesten Mädchennamen in der Hauptstadt schon seit einigen Jahren an. Noah ist dagegen neu an der Spitze. Auf Platz 2 und 3 liegen bei den Mädchen Emma und Charlotte, bei den Jungs Leon und Emil.

Emma und Ben liegen deutschlandweit auf Platz 1 – Die häufigsten Vornamen in Berlin:

Bundesweit gestaltet sich das Ranking ein wenig anders, hier stehen die Emilias erst auf Platz 2 der beliebtesten Mädchennamen:

  1. Emma
  2. Emilia
  3. Hannah/Hanna
  4. Mia
  5. Sophia/Sofia
  6. Lina
  7. Mila
  8. Marie
  9. Ella
  10. Lea

Bei den Jungen führt Ben deutschlandweit das Ranking an, Noah folgt erst auf Platz 6:

  1. Ben
  2. Paul
  3. Finn/Fynn
  4. Leon
  5. Jonas
  6. Noah
  7. Elias
  8. Felix
  9. Luis/Louis
  10. Henri/Henry

Die häufigsten Vornamen in Berlin und regionale Unterschiede bei der Namensgebung 

Insgesamt liegen kurze Namen im Trend. Bei den Zweitnamen sind für Mädchen insbesondere Sophie/Sofie und Maria beliebt, für Jungen Alexander, Elias und Maximilian.

Einige Namen vergeben Berliner Eltern häufiger als der Rest der Republik: Alexandra, Charlotte, Hailey und Zoe beispielsweise für Mädchen, Adam, Alexander und Theodor für Jungs. Regionale Unterschiede werden auch in Bayern deutlich. Dem Namensforscher Bielefeld zufolge wählen Eltern dort häufig Babynamen, die woanders schon aus der Mode sind.

Bielefeld veröffentlicht seine Statistik der beliebtesten Vornamen seit 2006. Für die Rangliste wertet er zusammen mit seinen Helfern die Babygalerien der Geburtstkliniken sowie Amtsblätter verschiedener Ortsschaften aus. In diesem Jahr hat er Babynamen aus 466 Städten und 592 verschiedenen Quellen zusammengetragen, 177.570 Geburtsmeldungen insgesamt. Das sind etwa 23 Prozent der Kinder, die 2019 in Deutschland geboren wurden. Freizeitangebote für Kinder in Berlin

Mehr Tipps für Familien mit Kindern: