Mehr als 32 Millionen Euro für ein „Sauberes Berlin“

Berlin soll sauberer werden ...

Berlin

Berlin ist attraktiv, Berlin ist bei Besuchern aus dem In- und Ausland angesagt – nur besonders sauber ist die Stadt nicht. An den Straßenrändern, auf Grünflächen und in öffentlichen Parks sammelt sich oft der Müll. Die rot-rot-grüne Koalition hat daher jetzt das Programm „Sauberes Berlin“ beschlossen. Mehr als 32 Millionen Euro will sie in eine saubere Stadt investieren.

Müll-Sheriffs auf der Suche nach illegalem Müll

Und wie soll Berlin sauberer werden? Zum einen sollen sich rund 100 sogenannte Müll-Sheriffs auf Streife begeben. Die neuen Mitarbeiter des Ordnungsamts sollen auch nachts und in Zivil unterwegs sein und Müllverursachern auf die Spur kommen. Die Müll-Sheriffs leiten weiterhin Ordnungsverfahren gegen die Verursacher ein und melden die vermüllten Stellen der BSR. Wer Sperrmüll wild ablegt oder die Umgebung mit seinem Hausmüll verschmutzt, hat in Zukunft außerdem mit härteren Strafen zu rechnen. Bislang wurden je nach Schwere der Tat 35 Euro Verwarngeld oder zwischen 100 und 200 Euro Bußgeld fällig. Die Strafen sollen sich 2018 mindestens verdoppeln.

Mehr Geld für die BSR

Die Berliner Stadtreinigung erhält ab 2018 acht Millionen Euro im Jahr. Hinzu kommen 2,4 Millionen Euro, die für verschiedene Maßnahmen eingesetzt werden sollen. So soll die BSR zum Beispiel ihre Recyclinghöfe länger öffnen, ihre Reinigungszyklen überprüfen und herausfinden, ob die in einer Straße angebrachten Mülleimer ausreichen. Eine weitere Million Euro soll in die Entwicklung einer Müll-App investiert werden sowie. Außerdem ist eine PR-Kampagne geplant, die Berliner auf das Problem illegal abgelegten Mülls aufmerksam machen soll.

Die 32 Millionen Euro für das Programm „Sauberes Berlin“ möchte die Koalition aus einem erwarteten Plus an Steuereinnahmen finanzieren. Durch die Vermeidung illegal abgelegten Mülls lässt sich außerdem Geld sparen: 25 Millionen Euro musste der Senat in den letzten sechs Jahren zahlen, um illegal entsorgten Sperrmüll zu entfernen.

Aktuelles:

  • 03.12.2017 verkaufsoffener Sonntag in Berlin
  • Welche Geschäfte sind am 1. Advent (am 03.12.2017) in Berlin geöffnet?
  • Verkaufsoffener Sonntag Berlin
  • (Foto: © JiSign )

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *