30 Jahre Mauerfall: So feiert Berlin

Berlin
Nachrichten aus Berlin / Foto: © styleuneed

Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer. Genau 30 Jahre ist das nun her. Berlin feiert dieses Ereignis mit einer ganzen Veranstaltungswoche, die bereits am 4. November begann. Unter dem Motto „7 Tage, 7 Orte“ warten mehr als 200 Einzelveranstaltungen auf die Besucher. Mal geht es nachdenklich zu, mal unterhaltsam, mal still, mal richtig laut. Die Festivalwoche will zum Feiern, Erinnern, Diskutieren und Mitmachen einladen.

Mehr als 200 Veranstaltungen

Die sieben Tage laufen vom 4. bis zum 10. November. Die sieben Orte sind: der Alexanderplatz, das Brandenburger Tor, die East Side Gallery, die Gethsemanekirche, der Kurfürstendamm, der Schlossplatz, die ehemalige Stasi-Zentrale und die Zionskirche.

Eröffnet wurde die Festivalwoche am Montag von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller am Alexanderplatz. Dort, wo vor 30 Jahren hunderttausende Menschen für Meinungsfreiheit und Demokratie auf die Straße gingen, erinnert nun eine Videoprojektion mit Licht- und Toneffekten an die Friedliche Revolution.

An der East Side Gallery macht eine schwimmende Lichtinstallation auf der Spree auf die ehemalige Grenzlinie aufmerksam. Auf Führungen lernen die Besucher die Geschichte der East Side Gallery kennen. Die Gethsemanekirche im Prenzlauer Berg dient ebenfalls als Projektionsfläche, genauso wie die ehemalige Stasi-Zentrale in Lichtenberg. Das Europacenter am Kurfürstendamm ist der einzige Veranstaltungsort im Westen der Stadt. Am Sonntag den 10.11.2019 ist anlässlich der Feierlichkeiten zum Mauerfall verkaufsoffener Sonntag in Berlin. Es werden viele Geschäfte und Einkaufscentren geöffnet sein. ( Und wann ist wieder verkaufsoffener Sonntag in Berlin? )

Großes Konzert am Brandenburger Tor

Am 9. November, dem Tag des Mauerfalls, werden Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur zentralen Veranstaltung an der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße erwartet. Am Brandenburger Tor findet am Abend ein großes Konzert statt. Auftreten werden unter anderem Anna Look, Westbam, die Rapper Trettmann sowie „Zugezogen Maskulin“ und zahlreiche andere Acts.

Das gesamte Programm mit allen Veranstaltungen gibt es unter mauerfall30.berlin. Die Veranstalter empfehlen elf Routen, die zu den verschiedenen Stimmen führen, die zur Friedlichen Revolution beigetragen haben.