Die ökologische Erlebnismeile: Das Umweltfestival am Brandenburger Tor

Seit 23 Jahren schon veranstaltet die GRÜNE LIGA im Frühsommer das Umweltfestival vor dem Brandenburger Tor. Zu diesem Anlass verwandelt sich die Straße des 17. Juni zwischen dem Großen Stern und dem Brandenburger Tor in Europas größte ökologische Erlebnismeile. In diesem Sommer findet das Umweltfestival am 3. Juni statt.

Ökologische und nachhaltige Produkte

Rund 250 Aussteller laden die Besucher ein, ökologische Produkte zu entdecken. Das beginnt bei vielfältigen Leckereien aus biologischem Anbau. Crepes, Brot, Eis und zahlreiche saisonale Gerichte warten darauf, probiert zu werden. Natürlich gibt es auch Getränke, vom Fruchtsaft bis zum Bier. An den Ständen gibt es aber noch viel mehr zu entdecken: Die Aussteller zeigen nachhaltige Einrichtungs- und Deko-Artikel, Spielzeug und Mode. Außerdem bekommen die Besucher Informationen zum Umweltschutz und erfahren zum Beispiel, wie man ganz umweltfreundlich Musik machen kann. Wo sonst der Verkehr tobt, können sie Interessierte zudem über die neuesten Fahrradmodelle erkundigen. Kinder spielen im Heu oder lernen beim Kindertheater auf spielerische Weise viel über den Umweltschutz.

Bühnenprogramm mit Infos und Musik

Noch mehr Infos gibt es bei den Talkrunden auf der großen Bühne am Brandenburger Tor. Dort geht es zum Beispiel um die Mobilität der Zukunft, um Insekten als Nahrungsalternative und um die Frage, wie man mehr Bio in die Stadt und aufs Land bringen kann. Außerdem treten internationale Musiker, Straßenkünstler und Bands auf. Das Programm reicht vom Minnegesang bis zum handgemachten Rock.

Das Umweltfestival startet um 11 Uhr und geht bis um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Einen Überblick über das komplette Programm gibt es unter www.umweltfestival.de. (Foto: © JiSign )

Tipp: Besuchen Sie im Sommer auch die Freibäder in Berlin!