eat! berlin – Das Feinschmecker-Festival

Gutes Essen in Berlin

Berlin
Nachrichten aus Berlin / Foto: © styleuneed

Wenn sich die besten Köche der Hauptstadt und internationale Gäste an den Kochtöpfen versammeln, dann kann das nur eines bedeuten: Das Feinschmecker-Festival eat! berlin hat wieder begonnen. Vom 21.  Februar bis zum 3. März 2019 bringt das Fest der kulinarischen Genüsse die Stadt zum Kochen. Rund 70 Veranstaltungen an fast ebenso vielen Orten laden Feinschmecker zum Probieren ein. Mit dabei sind nicht nur die Spitzenköche der Hauptstadt, sondern auch ausgezeichnete Kochkünstler aus der ganzen Welt.

Internationale Spitzenköche bringen Berlin zum Kochen

Insgesamt 130 Hauben oder 700 Punkte im Gault&Millau und 60 Michelin-Sterne: Diese Menge an Auszeichnungen versammelt sich auf dem eat! berlin und verspricht Hochgenuss. Aus Berlin treten unter anderem Tim Raue, Sebastian Frank, Michael Kempf, Marco Müller und Hendrik Otto an den Kochtopf. Auch Ana Roš aus Slowenien, Tom Franz und Meir Adoni aus Israel, Heinz Reitbauer aus Österreich und weitere deutsche Sterneköche wollen die Gäste verwöhnen.

Während des eat! berlin Festivals wird aber nicht nur in zahlreichen Restaurants gekocht, Feinschmecker können auch ausgewählte Produkte kennen lernen. Auf den Berliner Käsetagen in der Arminius-Markthalle dreht sich am 23. und 24. Februar zum Beispiel alles rund um den Käse. Zu einem guten Käse gehört auch ein gutes Glas Wein. Edle Tropfen gibt es beim Gault&Millau-Weinmenü im Spiegelturm zu entdecken, Stefan Lergenmüllers Rieslinge werden im Kochzimmer in Potsdam präsentiert und im Restaurant Juliette in Potsdam stellt das VDP.Weingut Schloss Johannisberg 9er Jahrgangsraritäten vor.

Vegetarisches 5-Gänge-Menü bei der Vevolution

Vegetarische Küche steht bei der Vevolution auf dem Speiseplan. Am Samstag, den 23. Februar, stellt Heiko Antoniewicz ein vegetarisches 5-Gänge-Menü mit Weinbegleitung auf die Beine. Zu genießen gibt es das im Restaurant in der Max-Schmeling-Halle am Falkplatz.

Das komplette Programm für das eat! berlin Feinschmecker-Festival gibt es hier.

Links zum Thema: