Start der Internationalen Grünen Woche

Die Grüne Woche 2018 in Berlin

Berlin

Heute, am 19. Januar, um 10 Uhr war es soweit: Es fiel der Startschuss für die Internationale Grüne Woche Berlin. Bis zum 28. Januar präsentieren Hersteller und Vermarkter in der Messe Berlin wieder eine Vielfalt an landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Partnerland in diesem Jahr ist Bulgarien.

Faszinierende Erlebniswelten 

Im Jahr 2018 ist die Grüne Woche bereits zum 83. Mal in Berlin zu Gast. Auf dem Messegelände erwarten die Besucher die unterschiedlichsten Themenwelten: Eine Halle soll so Lust aufs Land machen, in einer anderen steht das Erlebnis Bauernhof im Mittelpunkt. Natürlich trägt auch die Grüne Woche der wachsenden Nachfrage nach Bio-Produkten Rechnung und zeigt Erzeugnisse aus ökologischer Landwirtschaft.

Die Bundesländer stellen regionale Produkte vor, daneben gibt es Einblicke in die internationale Ernährungswirtschaft. Die Grüne Woche beschäftigt sich außerdem mit der Frage, wie wir uns in Zukunft ernähren werden. In den Showküchen können die Besucher neue Kreationen probieren und sich anschließend in der Markthalle mit den passenden Zutaten eindecken.

Die Grüne Woche ist außerdem Ausgangspunkt für das Global Forum for Food and Agriculture (kurz GFFA), das globale Forum für Ernährung und Landwirtschaft. Hier treffen über 80 internationale Ministerien und Nahrungsmittelproduzenten zusammen. Auf ihren Gemeinschaftsschauen zeigen sie sie faszinierende Welt der Nahrungs- und Genussmittel.

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche sollte es in Berlin am 28.01.2018 einen verkaufsoffenen Sonntag geben! Ob dieser stattfindet ist noch nicht klar! Verdi hat (mal wieder) geklagt! Wann ist noch verkaufsoffener Sonntag in Berlin?

Mehr zur Grünen Woche und zum Programm für Besucher gibt es unter www.gruenewoche.de.
(Foto: © JiSign )