Internationales Berliner Bierfestival: Neuseeland zeigt seine Braukunst

Prost ... - Bier bei der Hitze?

Silhouette von Berlin
(Foto: © JiSign )

Vom heutigen Freitag an und noch bis zum 5. August 2018 verwandelt sich die Karl-Marx-Allee zwischen dem Frankfurter Tor und dem Strausberger Platz wieder in „den längsten Biergarten der Welt“. Das Internationale Berliner Bierfestival öffnet wieder seine Pforten und lädt auf die Biererlebnismeile ein. Auf 2,2 Kilometern Länge gibt es Biere aus aller Welt zu verkosten. Das Motto dieses Jahr lautet: „Biere vom anderen Ende der Welt – Neuseelands Hopfenseite“.

Festivalbiere aus Neuseeland 

Die Festivalbiere kommen entsprechend vom anderen Ende der Welt: Das KAPAI der Tuatara Brewery ist ein neuseeländisches Pale Ale aus vier einheimischen Hopfensorten und neuseeländischen Malzen. Das Tomahawk aus derselben Brauerei ist ein American Pale Ale und enthält neben neuseeländischen auch US-amerikanische Hopfen zum Einsatz. Das Bier soll den fruchtigen Geschmack von Zitrone und Orangen mit dem harzigen Aroma der Pinie vereinen. Ebenfalls probieren können die Besucher das Discovery American Style Pale und das Elemental Porter Ale aus der Renaissance Brewing Company Marlborough.

Das sind natürlich nicht die einzigen Biere, die es beim mittlerweile schon 22. Internationalem Berliner Bierfestival zu verkosten gibt. Insgesamt stellen sich 22 Bierregionen vor. 350 Brauereien aus 90 Ländern sind vertreten und haben 2.400 Biere mitgebracht. Da ein Bier auch eine gute Grundlage braucht, gibt es selbstverständlich auch kulinarische Spezialitäten. Auf 19 Bühnen spielen nationale und internationale Künstler zudem Live-Musik.


Links zum Thema:

  • Biergärten in Berlin
  • Kneipen in Berlin
  • Strandbars in Berlin
  • Restaurants in Berlin
  • Lebensmittel Lieferservice in Berlin
  • Getränke-Lieferservice in Berlin

  • Alkohol mit Vorsicht und Verantwortung genießen 

    Bei Temperaturen von rund 30°C ist Alkohol nur mit Vorsicht zu genießen. Wer mehrere Biersorten probieren möchte, bleibt daher am besten bei kleinen Mengen und vergisst nicht, zwischendurch mit viel Wasser nachzuspülen.

    Das Internationale Berliner Bierfestival startete am heutigen Freitag um 12 Uhr. Morgen und am Sonntag öffnet die Biererlebnismeile jeweils um 10 Uhr, gefeiert wird bis zum Mitternacht.
    (Foto: © JiSign)