re:publica 2018: Europas größte Digital-Konferenz

re:publica in Berlin

Vom  2. bis zum 4. Mai 2018 findet abermals die re:publica in Berlin statt. Die Messe hat sich im Laufe der Jahre zu Europas größter Digital-Konferenz entwickelt. Das neue Motto lautet „POP“, eine Abkürzung für „Power of People“, also die Macht der Masse. Gleichzeitig lehnt sich das Motto an den englischen Begriff „to pop“ an, was „zerplatzen“ bedeutet. Dementsprechend soll es auf der Konferenz um Popkultur gehen, um Populismus, aber auch um Filterblasen und wie man sie zum Platzen bringt.

Die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung

Vor welchen Herausforderungen steht die Welt 2018? Wie kann Technologie dabei helfen, diese Herausforderungen zu meistern? Wie verändert die Digitalisierung die Arbeitswelt? Wie findet man heraus welche Informationen noch vertrauenswürdig sind? Um solche und ähnliche Fragen geht es auf der re:pulica 2018. Zusätzlich geht es um Smart Cities, um das Eintauchen in virtuelle Welten, den Zusammenhang zwischen Musik und Digitalem. Das Law Lab gibt Menschen, die im Internet veröffentlichen, derweil wertvolle rechtliche Tipps.

Vom 2. bis zum 4. Mai in der STATION-Berlin

Die re:publica findet in der STATION-Berlin statt, dem ehemaligen Post-Bahnhof in Berlin-Kreuzberg. Die Hallen öffnen am Mittwoch um 8:30 Uhr, am Donnerstag und Freitag um 9:00 Uhr. Nach dem offiziellen Programm geht es im Partybereich weiter und das bis Samstag früh. Wer sich in aller Ruhe akkreditieren möchte, kann schon am 1. Mai ab 16:00 Uhr vorbeikommen. Für Kurzentschlossene sind online noch Tickets zu haben. (Foto: © JiSign )