Sommerferien in Berlin und Brandenburg: Baumaßnahmen an 276 Schulen

Beginn der Sommerferien 2018

Sommerferien in Berlin

Am Mittwoch stand für SchülerInnen in Berlin und Brandenburg der letzte Schultag an. Am Donnerstag starteten die Sommerferien. Für die Kids bedeutet das: Sechs Wochen lang Freizeit, Urlaub, vielleicht sogar eine Reise. An den Schulen wird derweil gebaut.

Der ADAC warnt vor Stau

Für viele Familien ging es noch am Mittwochnachmittag in die Ferien. Andere starteten am Donnerstag morgen. Nun kann es voll auf den Autobahnen werden. Denn nicht nur in Berlin und Brandenburg freuen sich SchülerInnen über den Ferienbeginn, auch in elf weiteren Bundesländern fangen in dieser Woche die Sommerferien an. Das bedeutet vor allem eines: Stau auf den Autobahnen. Der ADAC warnt vor der Reisewelle. Besonders auf den Fernstraßen nach Süden und in Richtung Nord- und Ostsee wird es jetzt voll werden. Im Berliner Umland behindern noch dazu viele Baustellen den Verkehr. Der ADAC empfiehlt den Autofahrern, die Spitzenzeiten zu meiden. Staugefahr gäbe es vor allem am Freitag zwischen 13 und 20 Uhr, am Sonnabend von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag von 14 bis 20 Uhr. Lesen Sie auch: Tipps für die Sommerferien in Berlin

Sanierungsarbeiten an Berliner Schulen

Wer in Berlin bleibt, kann sich über ein abwechslungsreiches Ferienprogramm freuen. Hält das Wetter in den kommenden sechs Wochen, laden zudem die Freibäder und der Wannsee zum Baden ein. Während die SchülerInnen ausspannen, stehen in rund jeder dritten Schule in Berlin umfassende Baumaßnahmen an. 276 Schulen werden in den Sommerferien saniert. Die Bezirke haben Baumaßnahmen für mehr als 185 Millionen Euro angemeldet. Die meisten Schulbaustellen gibt es in Spandau, dort wird gleich in 41 Schulen gearbeitet. In Reinickendorf finden Sanierungsarbeiten in 34 Schulen statt, in Pankow sind 32 Schulen betroffen. Fenster, Fassaden, Dächer und Sanitäranlagen werden in vielen Schulen erneuert. Außerdem müssen vielerorts die Brandschutzmaßnahmen überholt werden.
Mehr zum Thema Bildung in Berlin

Foto: © pixelliebe