Zum kürzesten Tag des Jahres: Der Kurzfilmtag in Berlin

Kurzfilme in der Hauptstadt

Berlin
Nachrichten aus Berlin / Foto: © styleuneed

Der kürzeste Tag des Jahres steht vor der Tür: Am 21. Dezember ist Wintersonnenwende. Nicht einmal acht Stunden lang wird es draußen hell sein. Zum kurzen Tag gibt es traditionell kurze Filme. Bereits zum achten Mal findet am 21. Dezember der deutschlandweite Kurzfilmtag statt.

Achter Kurzfilmtag in Berlin

Die Idee zum Kurzfilmtag stammt aus Frankreich, wo der Kurzfilmtag seit 2011 stattfindet. Ein Jahr später übernahm die deutsche AG Kurzfilm die Idee. Internationale Kurzfilme gibt es dabei nicht nur in ausgewählten Kinos zu sehen, auch zahlreiche andere Einrichtungen stellen sich als Spielorte zur Verfügung. In Berlin können sich Cineasten unter anderem im Kino Moviemento, im Sputnik Kino, im Kino in der Brotfabrik, im ACUDkino und im Lichtblick-Kino einfinden, um internationale Kurzfilm-Kunst zu genießen.

Das Programm im Moviemento

Das Kino Moviemento veranstaltet vom 19. bis zum 22. Dezember auch das Weihnachtsfilmfestival. Der Samstag steht dabei ganz im Zeichen der kurzen Weihnachtsstreifen. Drei Kurzfilmprogramme gibt es zu sehen:

  • Almost Forgotten, ab 17:30 Uhr
  • Rebels, ab 20:00 Uhr
  • Bloody Presents, ab 22:30 Uhr

Passend zum Weihnachtsfilmfestival dreht sich natürlich auch in den Kurzfilmen alles um das Fest der Liebe. Teil der „Rebels“-Filmauswahl ist zum Beispiel „The Christmas Gift“ von Bogdan Mureșanu, der in diesem Jahr mit dem European Film Award für den besten Kurzfilm ausgezeichnet wurde.

Kurzfilme im Sputnik Kino und in der Brotfabrik

Im Sputnik Kino gibt es derweil ab 16:15 Uhr die besten Kurzfilme aus den „Baltic Mitnight Shorts“ vom Filmfest „Litauisches Kino goes Berlin“ zu sehen. Ebenfalls im Programm: queer-lesbisches Kurzkino aus dem Programm des Berlin Lesbian Non-Binary Filmfests.

Schwarzhumorig und surreal geht es zum Kurzfilmtag im Kino in der Brotfabrik zu. Ab 19:00 Uhr startet ein Programm mit Kurzfilmen aus Deutschland, den Niederlanden und Italien.

Ausgewählte Programme im ACUDkino und im Lichtblick-Kino

Das ACUDkino zeigt ab 18:00 Uhr die Preisträger und Nominierten des Deutschen Kurzfilmpreises. Unter dem Titel „Kurz.Film.Tour. 2019 – Welt der Möglichkeiten“ gibt es sechs ausgewählte Filme zu sehen. Zuvor, ab 17:00 Uhr, kommen junge Zuschauer beim Kurzfilmprogramm „Prinzessin auf Probe“ auf ihre Kosten. Ab 20:00 Uhr beschäftigt sich das Kurzfilmprogramm „Mensch Meier. Echt jetzt?“ mit der Frage, was passiert, wenn in wichtigen Momenten so einiges schief läuft. [ Weitere Tipps für einen schönen Winter in Berlin. ]

Das Lichtblick-Kino beteiligt sich ebenfalls am Kurzfilmtag. Unter dem Titel „kurz gesehen Spezial“ zeigt es fünf ausgewählte Kurzfilmprogramme. Mit dabei sind auch hier das Programm „Prinzessin auf Probe“ sowie Beiträge von der „Sundance Film Festival Short Film Tour 2019“. Die Spielzeiten starten um 15:15 Uhr, 16:30 Uhr, 18:00 Uhr, 20:00 Uhr und 22:00 Uhr.

Das komplette Programm gibt es über die interaktive Karte der offziellen Homepage zum Kurzfilmtag zu entdecken.

Am 4. Advent laden viele Geschäfte in Berlin zum Sonntagsshopping ein. Und wann ist wieder verkaufsoffener Sonntag in Berlin?