Corona-App: Warnung nur über Umweg möglich

Corona-App in Berlin

Berlin
Nachrichten aus Berlin / Foto: © styleuneed

Die Corona-Warn-App soll es eigentlich möglich machen, nach einem positiven Test auf einfachem und anonymem Wege Kontaktpersonen zu informieren. In Berlin klappt das so unkompliziert allerdings nicht. Nur über einen Umweg können mit COVID-19 infizierte Personen ihren Kontakten Bescheid geben.

Es fehlt an der nötigen Verbindung

Es sollte so einfach sein: Wer positiv auf COVID-19 getestet wurde, erhält einen QR-Code, scannt diesen mittels der Corona-App ein und schon werden alle Menschen, mit denen der Betroffene in den letzten 14 Tagen Kontakt hatte und die die App ebenfalls nutzen, über das Ansteckungsrisiko informiert. Diese können sich sicherheitshalber in Quarantäne begeben und ebenfalls testen lassen. Die Realität sieht in Berlin allerdings anders aus. Denn hier hapert es bei der Technik.

Die QR-Codes für die App sollen in den Laboren und Gesundheitsämtern erzeugt werden, welche die Tests auswerten. Doch die Berliner Gesundheitsämter und Labore sind noch nicht an den entsprechenden Server angeschlossen. In Folge können sie keine QR-Codes erstellen. Bis es soweit ist, wird es voraussichtlich noch einige Wochen dauern. Das teilte die Senatsverwaltung für Gesundheit auf eine parlamentarische Anfrage des FDP-Digitalexperten Bernd Schlömer mit.

Umweg über eine Hotline

Was macht nun ein Berliner, der einen positiven Corona-Test erhalten hat? Betroffene Personen müssen sich an eine Hotline wenden. Die verifiziert mittels verschiedener Fragen, ob der Anrufende wirklich erkrankt ist. Anschließend gibt es eine Bestätigung aufs Smartphone, mit der dann die Kontaktpersonen über die Corona-Warn-App anonym informiert werden können.

Trotz des Medienbruchs und des damit einhergehenden höheren Aufwands ruft der Senat die Berliner Bevölkerung dazu auf, die Corona-App herunterzuladen. Beim Medienbruch handele es sich um eine vorübergehende Erscheinung, die App sei dennoch wichtig, um Infektionsketten unterbrechen zu können.

Die Corona-Warn-App gibt es kostenlos im Apple App Store und bei Google Play. Auch die Seite der Bundesregierung führt zum Download. Die Ärzte in Berlin beraten Sie auch zum Umgang mit dem Coronavirus. Fragen Sie zum Beispiel Ihren Hausarzt!