Kriminalitätsatlas Berlin: Interaktive Karte der Polizei

Kriminalität in Berlin

Die Berliner Polizei
Die Polizei in Berlin und Brandenburg / Foto: © Picture-Factory

Alle zwei Jahre veröffentlicht die Berliner Polizei Statistiken zur Kriminalität in den einzelnen Ortsteilen der Hauptstadt. Seit 2008 werden diese Statistiken als sogenannter „Kriminalitätsatlas“ herausgegeben. Der Atlas bestand aus langen Dokumenten und Zahlenreihen. Jetzt soll es eine interaktive Karte einfacher machen, sich über die Kriminalitätsbelastung in Berlin zu informieren.

Mehr Transparenz durch interaktive Karte

In dieser Woche stellte die Berliner Polizei den Kriminalitätsatlas erstmals in Form in einer interaktiven Karte vor. Unter www.kriminalitaetsatlas.berlin.de können Bürgerinnen und Bürger sich jetzt schnell und einfach darüber informieren, welche Straftaten in ihrem Stadtteil vorkommen, und die Zahlen mit denen aus anderen Bezirken vergleichen.

Polizeipräsidentin Barbara Slowik nennt die interaktive Karte einen wichtigen Schritt für mehr Transparenz und Bürgerfreundlichkeit. Jeder könne nun schnell einen Überblick über die Sicherheit in seinem Kiez gewinnen.

Kriminalstatistik ab jetzt jährlich aktualisiert

Derzeit fasst der Kriminalitätsatlas die Werte aus den Jahren 2012 bis 2017 zusammen. Ab sofort soll die interaktive Karte jedes Jahr aktualisiert werden. Gegenüberstellen lassen sich sowohl die absoluten Zahlen der erfassten Fälle sowie auch Häufigkeitsfälle, also Fälle pro 100.000 Einwohner. Anzeigen lassen sich Straftaten aus 17 verschiedenen Deliktsbereichen, von Raub über Fahrraddiebstahl bis hin zur gefährlichen und schweren Körperverletzung. Ein Zeitreihendiagramm zeigt, ob die Zahl der Straftdaten gestiegen, gesunken oder stabil geblieben ist. In der Bezirksansicht sieht man zudem die Anzahl der Straftaten in den einzelnen Kiezen im direkten Vergleich.

KFZ-Zulassungsstellen in Berlin
Wo in Berlin einen Personalausweis beantragen?