Heldenmarkt: Hier geht es um nachhaltigen Konsum

Sinnvoll einkaufen in Berlin ...

Berlin
Nachrichten aus Berlin / Foto: © styleuneed

Mit unseren Kaufentscheidungen treffen wir nicht nur die Wahl für ein Produkt. Wir entscheiden uns auch für die Produktionsbedingungen: Kaufen wir günstig gefertigte Ware aus Fernost? Oder doch ein Produkt, das zu fairen Preisen hergestellt wurde? Wählen wir importiertes Obst oder greifen wir zu frischer regionaler Ware? Immer mehr Verbraucher möchten bewusst konsumieren und mehr Wert auf Nachhaltigkeit legen. Aber wo bekommt man eigentlich nachhaltig produzierte Lebensmittel, Kleidung und Kosmetik? Der Heldenmarkt will Händler und Produzenten mit Kunden zusammenbringen. Die Berliner Ausgabe findet in diesem Jahr am 17. und 18. November in der STATION-Berlin, Luckenwalder Straße 4-6 in Kreuzberg statt.

Mehr als 200 Aussteller zum Thema Nachhaltigkeit

Auf der Verbrauchermesse zeigen mehr als 200 Aussteller auf 4.500 m² Fläche, wie nachhaltiger Konsum funktioniert. Neben Lebensmittel und Genuss, Textilien und Kosmetik gibt es aber noch viele weitere Themenbereiche. Auch bei der Urlaubsplanung können Reisende zum Beispiel auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz achten. Gleiches gilt bei der Einrichtung und Ausstattung ihrer Wohnung oder gar beim Bau eines Eigenheims. Wer Geld anlegen möchte, findet heute auch Investmentsfonds, die in umweltbewusst produzierende Unternehmen und Nachhaltigkeitsprojekte investieren.

Informieren, probieren und einkaufen

Auf dem Heldenmarkt können Verbraucher sich informieren, aber natürlich auch viele verschiedene Waren probieren und einkaufen. Ein Besuch lohnt sich auch für das Rahmenprogramm: Am Samstag gibt es um 14:30 Uhr einen Vortrag zur Frage, wie sich Plastik im Alltag vermeiden lässt. Es sprechen Milena Glimbowski, Gründerin des Berliner Unverpackt-Ladens Original Unverpackt, und Andreas Huber, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft Club of Rome. Auf mehreren Panels berichten zudem Berliner Start-ups über ihre Missionen, Erfolge und Rückschläge. Auf zwei geführten Green Fashion Tours können Besucher am Sonnabend außerdem nachhaltige Designer kennen lernen. Das Repair-Café bemüht sich derweil, kaputt gegangene Gegenstände zu retten und gibt Anleitungen zur Reparatur.

Der Heldenmarkt öffnet am Sonnabend, 17. November, von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Wer einkaufen möchte, sollte Bargeld dabei haben, denn EC-Kartenzahlung ist an vielen Ständen nicht möglich.

Weihnachtsmärkte in Berlin
Einkaufsbahnhöfe in Berlin
Sozialladen in Berlin