44 Stunden im Stau

Staus in Berlin

Berlin

44 Stunden – so viel Zeit verbringen die Berliner pro Jahr im Stau. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des US-amerikanischen Verkehrsdatenanbieters Inrix. 14 Prozent ihrer Fahrzeit verbringen Berliner Autofahrer stehend. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch richtig viel Geld.

Berlin belegt Platz 3 der deutschen Staustädte

In der Rangliste der schlimmsten Staustädte Deutschlands liegt Berlin auf Platz 3. Platz 1 geht an München, wo Autofahrer pro Jahr 51 Stunden im Stau verbringen. Platz 2 belegt Hamburg mit ebenfalls 44 Stunden. Im Vergleich zum Jahr 2016 nahm die Standzeit in 2017 noch einmal um zehn Prozent zu. Der Tempelhofer Damm Richtung Stadtmitte gehört der Studie zufolge zu den größten Staufallen des Landes. Pro Jahr stehen die Autofahrer hier etwa 30 Stunden im Stau. Damit liegt der Tempelhofer Damm knapp hinter der A6 in Mannheim, der B27 in Stuttgart und der B3 in Karlsruhe. Nur langsam kommen Autofahrer auch auf der B96 von Reinickendorfer Straße Richtung Friedrichstadt-Palast voran. Hier stehen sie 27 Stunden pro Jahr im Stau.

Stau verursacht hohe volkswirtschaftliche Schäden

Stau kostet Zeit und Nerven – und geht zudem ins Geld. Mit der Standzeit im Stau steigen  Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Neben den direkten Kosten für die Autofahrer berechneten die Inrix-Forscher für ihre Studie auch die indirekten Kosten, die durch die Verschwendung von Zeit und Benzin entstehen. Stehen zum Beispiel Handwerker oder Zulieferer im Stau, führt dies zu Umsatzeinbußen, welche die Unternehmen an ihre Kunden weitergeben. In Berlin entstehen auf diese Weise pro Fahrzeug und Jahr durchschnittliche Mehrkosten von 2.811 Euro. Zusammengerechnet ergibt sich für die Hauptstadt ein volkswirtschaftlicher Schaden von 6,9 Milliarden Euro.

Internationale Staustudie

Für die internationale Studie hat Inrix auf GPS-Daten aus weltweit 300 Millionen Fahrzeugen und Geräten zurückgegriffen. Auf diese Weise können die Forscher Angaben zu knapp acht Millionen Straßenkilometern machen. Ein Stau liegt den Forschern zufolge dann vor, wenn Fahrzeuge nur noch mit einer Geschwindigkeit von unter 65 Prozent der Geschwindigkeit bei freier Fahrt unterwegs sein können. (Foto: © JiSign )

Links zum Thema:
KFZ-Zulassungsstellen in Berlin