Müncheberg: Das Tor zur Märkischen Schweiz

Es ist eine der ältesten Städte überhaupt in Brandenburg: Etwa zwölf Kilometer
St. Marienkirche in Müncheberg
Stadtkirche St. Marien in Müncheberg - Foto: © siwi1
entfernt von dem beliebten Ausflugsziel Buckow im
Naturpark Märkische Schweiz liegt Müncheberg, eine kleine Altstadt etwa in halber Entfernung zwischen der Bundeshauptstadt Berlin und Frankfurt (Oder). Sehenswert ist insbesondere die heute noch recht gut erhaltene sieben Meter hohe feldsteinerne Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert. Sie ist neben der Stadtkirche Sankt Marien das Wahrzeichen der Stadt.

Gegründet wurde Müncheberg bereits im 13. Jahrhundert und geht auf die Zisterziensermönche des einstigen Klosters Lebus zurück. Daher leitet sich auch der mittelalterliche Name Monichberg ab. Die schmucke Stadtmauer mit ihren Türmchen, dem runden Küstriner und dem quadratischen Berliner Torturm, blieb erhalten - und das, obwohl Müncheberg insgesamt dreimal zerstört wurde: 1432 durch die Hussiten, 1641 im Dreißigjährigen Krieg und 1945 im Zweiten Weltkrieg.
 
Sehenswürdigkeiten in Müncheberg:
  • Schlosspark Jahnsfelde
  • Heimattiergarten
  • Stadtmauer
  • Schloss Trebnitz
  • Locations & Firmen in Müncheberg:
  • Ärzte
  • Rechtsanwälte
  • Hotels
  • Restaurants
  •  

    Wissenswertes über Müncheberg

    Von der ehemaligen kulturellen und wirtschaftlichen Blüte Münchebergs zeugt heute auch noch die Stadtpfarrkirche "St. Marien", die nach der Wende als kulturelles
    Zentrum mit einem "Haus im Haus" wieder aufgebaut worden ist. Wer die äußerlich klassisch belassene Marienkirche betritt, darf sich deshalb nicht wundern, innen eine ungewöhnliche Architektur vorzufinden. Wie die Arche Noah liegt an einer Seitenwand des über 650 Jahre alten Gebäudes ein Schiffsrumpf aus Holz, vier Etagen hoch, flankiert von einem Aufzugturm. Er beherbergt die Stadtbibliothek und einen Veranstaltungssaal, wo regelmäßig Theaterstücke, Ausstellungen, Lesungen und Konzerte stattfinden.

    Neben seiner historischen Bedeutung ist Müncheberg auch auf seinen Ruf als Forschungsstadt stolz. Im Jahre 1928 gründete der Botaniker Erwin Baur in Müncheberg das Kaiser-Wilhelm-Institut für Pflanzenzüchtung. In seiner Nachfolge arbeiten heute in Müncheberg drei Forschungsinstitute. Dazu gehört u.a. das Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V., welches es sich zur Aufgabe gemacht hat, Ökosysteme in Agrarlandschaften wissenschaftlich zu erforschen.

    Touristisch attraktiv ist Müncheberg insbesondere auch aufgrund seiner Lage am Südrand des Naturparks "Märkische Schweiz", ein eiszeitlich geprägtes Hügelland und damit ein Eldorado für Wanderer und Mountainbiker. Mit seinen Seen, Hügeln, Schluchten, Wiesen, Wäldern, Mooren und Fließen bietet der Naturpark nicht nur herrliche Panoramen, sondern auch wasserreiches Terrain für diverse Vogelarten. Fast die gesamte Naturparkfläche ist zum Europäischen Vogelschutzgebiet deklariert worden. Ornithologisches Highlight sind die 40.000 Saat- und Blässgänse. Von den Beobachtungskanzeln im Altfriedländer Teichgebiet kann man ihren Zug am Himmel bzw. ihre Landeanflüge auf den Teichen gut mitverfolgen.

    Für "tierische" Begegnungen muss man Müncheberg jedoch nicht verlassen. Im städtischen Heimattiergarten tummeln sich auf über acht Hektar Parkfläche, einer Mischung aus Wald, Feuchtbiotop und den Wiesenfläche, der stattliche Hirsch, Pferde und Ponys, Ziegen, Fasane, Mufflons, Wildschweine, Hängebauchschweine, Waschbären, Hasen und Mäuse. Etwas Besonderes sind die so genannten Skudden, eine kleine, robuste Schafrasse, die in Ostpreußen beheimatet war und heute zu den bedrohten Hausstierrassen gehört.
    Text: ak / Stand: 11.06.2014

    Adresse der Stadtverwaltung:
    Rathausstr. 1
    15374 Müncheberg

    Wie man nach Müncheberg kommt:

    Müncheberg auf einer größeren Karte anzeigen

  • Brandenburger Geschichte
  • Von den Slawen bis zu den Hohenzollern
  • Von der Reformation bis zur Industrialisierung
  • Von der industriellen Revolution bis zur Gegenwart




  • Orte im Landkreis Märkisch-Oderland
  • Bad Freienwalde
  • Kunersdorf
  • Lebus
  • Letschin
  • Neuhardenberg
  • Neulietzegöricke
  • Strausberg
  • Wulkow

  •  
    Sehenswürdigkeiten Städte & Dörfer Locations Freizeit Ausflugstipps Urlaub in Märkisch-Oderland Übernachten / Unterkünfte Ferienwohnungen Hotels Firmen in Märkisch-Oderland Rechtsanwälte Dienstleister Handwerker Ärzte Kreisfreie Städte Brandenburger Landkreise Urlaub in Brandenburg Feiertage & Ferien Städte und Dörfer Naturparks Sehenswürdigkeiten in Berlin Berliner Firmenverzeichnis Locations in Berlin Einkaufen in Berlin Urlaub in Berlin Freizeit in Berlin Berliner Bezirke Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Forum Blog Datenschutz & AGB