Sonntagsverkauf 2018 in Berlin - Wann sind Geschäfte verkaufsoffen?

Sonntagsverkauf 2018 in Berlin

Sonntagsverkauf am 07.01.2018 in Berlin und Brandenburg

Die verkaufsoffenen Sonntage in Berlin sind sowohl bei den Berlinern als auch den Besuchern der Stadt sehr beliebt. Hier können Sie sich über die Termine für 2018 informieren!

Offizielle verkaufsoffene Sonntage in Berlin 2018

Datum Anlass
28.01.2018 Internationale Grüne Woche 2018 [ Mehr Infos ]
18.02.2018 Berlinale 2018 [ Mehr Infos ]
11.03.2018 Internationale Tourismus-Börse 2018 [ Mehr Infos ]

Auch 2018 gibt es in Berlin wieder 8 "offizielle" verkaufsoffene Sonntage! Wir werden Sie hier umfassend informieren sobald weitere Termine vom Senat zugelassen werden!

Sonntagsshopping 2018 in Berlin - Die Monatsübersicht:

Wissenswertes zum Sonntagsshopping

Für viele Familien bieten die verkaufsoffenen Sonntage die einzige Möglichkeit, einmal miteinander shoppen zu gehen. Vor allem vor Feiertagen sind sie daher sehr beliebt und das Angebot wird gern wahrgenommen. Die zusätzlichen Öffnungszeiten sind vor allem für die Inhaber kleinerer Geschäfte interessant, die an solchen Tagen häufig gute Umsätze machen. In Berlin werden durchschnittlich zehn verkaufsoffene Sonntage genehmigt, die in der Regel mit wichtigen Ereignissen oder Veranstaltungen in der Stadt zusammenfallen. Auf diese Weise profitieren nicht nur Berliner, sondern auch viele Gäste von den vielseitigen Einkaufsmöglichkeiten.

So werden die verkaufsoffenen Sonntage in Berlin durch den Senat geregelt

Während in vielen Ländern der Welt die meisten Geschäfte auch am Sonntag geöffnet haben dürfen, gelten in Deutschland besondere Regeln für die Öffnungszeiten an Sonn- oder Feiertagen. Diese werden im Ladenöffnungsgesetz geregelt, das in der jetzigen Version vom 23. Oktober 2010 gilt. Für das Jahr 2018 hat der Berliner Senat mit Stand vom November 2017 bisher drei Termine für verkaufsoffene Sonntage genannt. Eingekauft werden darf dann jeweils zwischen 13 und 20 Uhr. Insgesamt bis zu acht Termine dürfen es gemäß dem Ladenöffnungsgesetz werden. Das Öffnen der Läden ist jedoch gesetzlich nicht am Karfreitag, am Ostersonntag, am Pfingstsonntag, am Totensonntag, am Volkstrauertag sowie an allen Feiertagen im Dezember erlaubt. In der Adventszeit werden in Berlin in der Regel zwei Sonntage für den Verkauf freigegeben. Außerdem kann oftmals mit zwei weiteren Sonderöffnungszeiten anlässlich besonderer Festivitäten oder Messen gerechnet werden.

Die ersten Termine für die verkaufsoffenen Sonntage 2018

Wie in jedem Jahr werden auch 2018 die meisten Läden anlässlich der Grünen Woche am 28. Januar, der Berlinale am 18. Februar und der Internationalen Tourismus-Börse am 11. März sonntags geöffnet haben. Besucher der Messen und der Filmfestspiele können die zusätzlichen Öffnungszeiten dann nutzen, um Mitbringsel aus Berlin für Freunde und Verwandte zu kaufen. Berliner, die wochentags wenig Zeit haben, planen die Tage mit der Familie für den Kauf von Möbeln, Kleidung oder Elektronikartikeln und auch Lebensmittel können am verkaufsoffenen Sonntag in vielen Supermärkten erworben werden. Weitere verkaufsoffene Sonntage gab es in den letzten Jahren unter anderem während der Internationalen Funkausstellung, zum Jazzfest und zum Lichterfest im Oktober. Nun bleibt es abzuwarten, mit welchen Terminen uns der Berliner Senat noch für das Jahr 2018 überrascht.

Wohin an den verkaufsoffenen Sonntagen

Die verkaufsoffenen Sonntage bieten Berlinern und Touristen Gelegenheit, auch einmal abseits der gewohnten Einkaufsstraßen oder Shopping Malls schlendern zu gehen. Viele Einkaufscenter haben zu den freigegebenen Terminen geöffnet, dennoch sollte man sich vorher über die konkreten Öffnungszeiten informieren, um nicht vor verschlossenen Türen zu stehen. Zu den bekanntesten und größten Shopping Malls in Berlin gehören der Tempelhofer Hafen, Das Schloss sowie der Boulevard Berlin in Steglitz, das Ring Center in Friedrichshain, die Wilmersdorfer Arcaden und das Europa-Center in Charlottenburg-Wilmersdorf sowie das Alexa und die Potsdamer Platz Arkaden in Mitte. Abseits des Stadtzentrums kann man zum Beispiel die Gropius Passagen in Neukölln, das Tierparkcenter in Lichtenberg oder das Forum Köpenick besuchen. Bei schönem Wetter bleibt dann vor oder nach dem Shoppen vielleicht noch Zeit für einen Spaziergang durch den Tierpark Friedrichsfelde oder um den Müggelsee herum.

Einkaufen in Berlin:

( Alle Angaben ohne Gewähr! Stand: 06.12.2017 - Bild oben: © Style-Photography)

[ Zum Seitenanfang ]