Messen in Berlin

Text: A. K. (Journalistin aus Berlin) / Letzte Aktualisierung: 01.10.2021

Blick auf das Messegelände in Berlin
Viele Messen finden auf dem Messegelände Berlin statt - Symbolbild: © LioTou - stock.adobe. com

Wichtige Messen in Berlin - Die Welt trifft sich in Berlin

Hier trifft sich die Welt: Auch wenn Frankfurt, Hannover und Leipzig durchaus eine Konkurrenz sind: Berlin ist Deutschlands wichtigster Messestandort. Hier finden vier der zwölf bundesweit bedeutendsten Messen statt: Die Internationale Funkausstellung (IFA), die Internationale Grüne Woche, die Internationale Tourismus-Börse (ITB) und die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA). Daneben zählt Berlin laut Städte-Ranking der International Congress & Convention Association zu den vier bedeutendsten Standorten für Verbandskongresse weltweit.

Messen in Berlin und Brandenburg

Berlin als Messestadt

Weithin sichtbar ist das Messegelände durch sein Wahrzeichen, den Funkturm, der hoch über das riesige Areal emporragt und dem Pariser Eiffelturm nachempfunden ist. 160.000 m² Hallenfläche verteilen sich hier auf 26 Messehallen, die alle miteinander verbunden sind. Ein direktes Verbindungsbauwerk zwischen dem Messegelände Berlin und Europas größtem Kongresszentrum, dem ICC Berlin, ermöglicht dabei eine gute Kombination von Messe und Kongress.

Die Arealbetreiber, die Messe Berlin, gehört zu den zehn umsatzstärksten Messegesellschaften der Welt. Für über zwei Millionen Menschen aus allen Staaten der Welt ist sie jedes Jahr wichtiger Treffpunkt, um Geschäftskontakte zu erneuern und aufzubauen oder Handelsabschlüsse zu tätigen. Beliebt ist Berlin unter Messegästen unter anderem auch wegen den vielen Hotelbetten, die zu vergleichsweise günstigen Preisen zur Verfügung stehen.
Einen weiteren Messeplatz, wenn auch einen deutlich kleineren, gibt es im ehemaligen Ostteil der Stadt am Alexanderplatz mit dem im September 2003 umgebauten berliner congress center (bcc). Auf 10.000 m² Bruttogeschossfläche und einer Ausstellungsfläche von rund 3.000 m² finden Events mit bis zu 2.000 Gästen statt.
Die Attraktivität der Hauptstadt als Messestandort hat entsprechend positive Auswirkungen auf die Berliner Wirtschaft. Laut Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen hat das durch Tagungs- und Kongressreiseteilnehmer initiierte Umsatzvolumen im Jahr 2009 satte 1,502 Milliarden Euro betragen.

Weitere interessante Messen in Berlin

Neben ITB, ILA, Grüner Woche und IFA sind weitere sehr renommierte Messeveranstaltungen mit Aushängeschildcharakter in Berlin angesiedelt, so zum Beispiel die internationale Schienenverkehrsmesse InnoTrans, die Jugendmesse YOU, die Popmusikmesse Popkomm, und die FruitLogistica, die internationale Messe für Früchte- und Gemüsemarketing. Einziger Wermutstropfen: Die internationale Kunstmesse Art Forum Berlin musste 2011 bekannt geben, dass sie nicht weiter existieren wird. Hintergrund war eine geplatzte Fusion der Kunstmesse mit der Galerieveranstaltung abc.

Hohe Aufmerksamkeit genießt in den Medien auch die Fashion Week. Diese fand zunächst in den Hallen des ehemaligen Flughafens Tempelhof statt. Der ehemalige Bürgermeister Klaus Wowereit sorgte kurz nach der Schließung des geschichtsträchtigen City-Flughafens kurzfristig für einen Skandal, als er bekanntgab, er habe Teile des Mega-Gebäudes an die Modemesse vermietet. Viele hätten es damals lieber gesehen, wenn die Babelsberger Filmstudios dort eingezogen wären. Mittlerweile feiert die Presse die Trends der Messe und die FashionWeek hat sich als Marke fest in der Hauptstadt etabliert.

Veranstaltungen in Berlin:

Tipps zur Freizeitgestaltung in Berlin