Bewerbungstipps

Bewerbungstipps
Bewerbungstipps für Arbeitnehmer in Berlin. | Foto: © Daniel Ernst

Wie gestaltet man ein gutes Bewerbungsschreiben?

Eine Bewerbung kann eine recht einfache Aufgabe sein, wenn sie jedoch schlecht ausgeführt wird, vereitelt sie jede Möglichkeit, einen Job zu bekommen. Denn Arbeitgeber messen noch immer der schriftlichen Bewerbung eines Arbeitnehmers einen sehr hohen Wert bei. Sie vergleichen Bewerbungen mit mustergültigen Exemplaren. Außerdem stellt sich die Frage: Entsprechen die Angaben alle der Wahrheit oder wurde hier und da gelogen? Das ist die unbewusste Grundfragestellung des Unternehmers.

Tipps für Formulierungen im Bewerbungsschreiben

Jeder von uns versucht so darauf zu reagieren, wie es seiner Vorstellung von einer optimalen Bewerbung entspricht. Das ist allerdings nur so lange gut, wie sich die Vorstellungen des Unternehmers mit denen des Bewerbers decken. Erfolgreiche Bewerber konnten sich mit den Zielen des Unternehmens identifizieren. Mit der schriftlichen Bewerbung wollen und müssen Sie für sich werben. Die Bewerbung ist zugleich ein Nachweis Ihres Könnens in Bezug auf sauberes,kreatives und ordentliches Arbeiten. Die Bewerbung sollte also von vornherein einen positiven Gesamteindruck hinterlassen. Nur dann werden Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Versuchen Sie, so professionell wie möglich vorzugehen und Ihren Stil dem Brauch der jeweiligen Branche anzupassen. Erfolgreiche Bewerber verfassten immer ein gezieltes Bewerbungsschreiben, das speziell auf die Informationen abgestimmt war, die sie aus der Stellenanzeige oder aus zusätzlichen privaten Quellen über die Firma erhalten konnten.

Für ein erfolgreiches Bewerbungsschreiben brauchen Sie diese Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit Passbild
  • Zeugnisse (Kopien DIN A4) aller angegebenen Tätigkeiten
  • Zusatzbonus (falls vorhanden): Führerschein, Fernlehrgänge, Sprachkurse,...

Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsschreiben

Gehen Sie im Text genau auf die speziellen Inhalte der Stellenausschreibung ein. Sagen Sie in dem Anschreiben, wieso gerade Sie für diesen Posten geeignet sind. Überlegen Sie, welche Zusatzqualifikationen Sie Ihre zukünftigen Arbeitgeber noch bieten können (denn nur fleißig und belastbar sind die anderen auch). Die Bewerbung sollte möglichst nicht länger als eine Seite sein, denn sonst lässt die Aufmerksamkeit des Lesers nach. Sagen Sie etwas über sich, über Ihre derzeitige Tätigkeit. Falls notwendig, legen Sie einen gesonderten Tätigkeitsnachweis bei (Extrablatt). Sagen Sie dem Personalchef, dass Sie sich ganz besonders darüber freuen, für dieses Unternehmen tätig werden zu dürfen.

Richtig bewerben übers Internet

In Amerika ist es bereits gang und gäbe, sich über das World Wide Web zu bewerben Viele Firmen geben als Kontaktadresse ihre Email-Adresse an. Immer mehr Firmen bieten Online-Bewerbungsunterlagen an, diese brauchen Sie nur noch auszufüllen und per Mausklick an die Firma zurückschicken. Die Online-Bewerbung dient meist nur als Vorauswahl, haben Sie diese geschafft, werden Sie nun aufgefordert, Zeugnisse per Post zu senden.

Wann darf eine Bewerbung auffallend und außergewöhnlich sein?
Um den Traumjob zu bekommen, reicht es oft nicht mehr aus, nur eine einfache Bewerbungsmappe zu schicken. Heutzutage sind Kreativität und Humor gefragt. Aber wirklich nur dort, wo es passend ist. Der Mut zum Außergewöhnlichen wird schnell zum Risiko. Versicherungsagenturen, Banken oder alteingesessene Familienunternehmen werden für Ihre "Extrem-Bewerbung" wohl wenig Interesse zeigen und sind schnell eher verschreckt als beeindruckt. Bei ihnen zählen Berufserfahrung und klassische Qualifikationen. Individualität und Kreativität sind gefragt, aber Sie sollten das Risiko einer solchen Überraschungsbewerbung genau abwägen. In kreativen Berufen gehören Einfallsreichtum und Kreativität dazu. Ausgefallene Ideen sind gefragt. Bei Werbeagenturen und Grafikabteilungen genügt eine individuell und bunt gestaltete Vorderseite. Es gilt: Geben Sie alles, aber bedenken Sie, dass manchmal weniger mehr ist. In kreativen Berufen kann Ihnen eine pfiffige Idee auch bei schwieriger Arbeitsmarktlage den Weg zum Traumjob verschaffen. Wenn dann die Verpackung einer Bewerbung so spannend wie Ihr Inhalt ist, haben Sie schon fast gewonnen.

Arbeiten in Berlin:

[ Zum Seitenanfang ]

Stand: 11.05.2018