Datscha - russische Lebensart in Berlin

"Gelernte DDR-Bürger" erinnern sich sicher noch gut an die Gärten mit den kleinen Lauben und Bungalows, die tausenden von Menschen in der damaligen Zeit einen
russische Spezialitäten in Berlin
Im Café Datscha kann man natürlich auch eine leckere
Soljanka essen - Foto: © Galina Mikhalishina
Ausgleich vom zermürbenden Alltag boten. Niemand weiß mehr genau, wie es geschah; doch auf einmal nannte man die kleinen Häuschen überall im Lande nur noch Datsche oder eben Datscha. Was um so verwunderlicher war, da dieses Wort dem Russischen entspringt und der überwiegende Teil der Bevölkerung den Besatzern naturgemäß nicht allzu enthusiastisch entgegentrat. Nun ja, das Leben bietet oft Sonderbares. Genau das macht es ja auch lebenswert. Heute sind die meisten sowjetischen Freunde mit ihren Panzern und Samowaren schon längst wieder gen Heimat gezogen und das Verhältnis zwischen den Völkern ist seitdem merklich entspannter und freundlicher. Und natürlich gibt es in der deutschen Hauptstadt schon längst gastronomische Einrichtungen, die sich der russischen Küche und Kultur widmen.

Genuss pur in der Datscha<

br> In dem kleinen und gemütlichen Café gibt es natürlich etwas zu essen; darunter ein paar echte Klassiker der russischen Küche. Vorneweg eine Okroschka - das ist eine
Joghurtsuppe - oder mit Hackfleisch gefüllte Blätterteigtaschen; auf russisch Cheburek genannt, erfreuen Gaumen und Magen und machen neugierig auf mehr.
Die Soljanka ist eine der russischen Suppen, die in Deutschland wohl am bekanntesten ist. Sie wird in der Datscha mit Rauchfleisch, Würstchen, Oliven und saurer Sahne serviert. Und wer sein Süppchen lieber fleischfrei löffelt, ist mit Borschtsch bestens bedient. Diese Suppe enthält Rote Bete, Bohnen und saure Sahne. Die Vorspeisen in dem russischen Café tragen zum Teil originelle Namen: Proletariat, Bauer, Intelligenz oder Kollektiv sind leckere Appetizer, die nicht nur mit leckeren Aufstrichen und Beilagen, sondern teilweise auch mit Wodka kredenzt werden. Ein Blick in die Karte lohnt sich allemal.
Wer eine Schwäche für Crêpes und Pfannkuchen hat, sollte einmal die Blinis in der Datscha probieren. Die werden hier allerdings mit weniger süßen Zugaben wie Spinat, Lachs, Kaviar, Geflügel und sogar Sauerkraut angeboten. Klingt gewöhnungsbedürftig; schmeckt prima.
Auch einen anderen Evergreen der russischen Küche, Wareniki, bekommen die Besucherinnen und Besucher des Cafés mit vegetarischer Füllung oder leckeren Fleischeinlagen. Die Teigtaschen werden von Hand im Café produziert.
Und auch die Pelmeni, ebenfalls Teigtaschen, sind eine kleine Sünde wert.

Wodka und andere Muntermacher
Wenn man auch nicht viel über Russland und seine Bewohner weiß, so ist den allermeisten doch deren Nationalgetränk wohl bekannt. Wodka gibt es natürlich auch in der Datscha. Pur oder in phantasievollen Mischungen. Ob Wodka mit frischem Limettensaft; Russian Monster - Wodka, Grenadine, Maracujasaft, frischer Limettensaft; der seit dem Film "The Big Lebowski" berühmte White Russian; Caipiroshka - Wodka mit braunem Zucker und Limette; Taiga - Wostok, Wodka, Limettensaft, brauner Zucker oder Moskau Mule - Ingwerbier, Wodka, Gurkenscheiben, Limettensaft - das klare hochprozentige Wässerchen gibt es in nahezu allen Wunschvarianten.
Selbstverständlich können Sie auch andere Getränke (sogar alkoholfreie) ordern. Damit Sie mit klarem Kopf das kostenlose W-Lan nutzen können. Zum Beispiel.

Adresse:
Café Datscha
Gabriel-Max-Straße 1
10245 Berlin Friedrichshain
Tel: 030/ 70 08 67 35

Öffnungszeiten vom Cafe Datscha:


Montag bis Sonntag ab 10:00 Uhr

Öffentlicher Nahverkehr:
U-Bahn: U5, Bahnhof Frankfurter Tor;
Tram: 21, Ausstieg Niederbarnimstraße.
Text: UG 25.01.2012


Mehr Cafés in Berlin
  • Café Galão A Pastelaria
  • Café Dritter Raum
  • KaffeeRaum Berlin
  • taz Café
  • Café Beakers
  • Café Ballon
  • Café Amitola
  • Anna Blume
  • Albrechts Pâtisserie
  • Café Bilderbuch
  • Café Misses & Marbles
  • Café Spreegold
  • Café Schwarzsauer
  • Café Butter
  • Café Aroma
  • Café Manolo
  • Café An einem Sonntag im August
  • Café November
  • Keksbank
  • Café Fleury
  • Mamecha Green Tea Café
  • Risum Milchreisbar
  • Barcomi's Deli
  • Mangelwirtschaft
  • Café Nährreich
  • Werkstatt der Süße
  • Cafe Sibylle
  • Kindercafés

  • Locations in Berlin
  • Restaurants in Berlin
  • Diskotheken in Berlin
  • Bars in Berlin
  • Cocktailbars in Berlin
  • Strandbars in Berlin
  • Biergärten in Berlin
  • Kneipen in Berlin
  • Clubs in Berlin
  • Grillplätze in Berlin
  • Party & Eventlocations in Berlin
  • Theater in Berlin
  • Kinos in Berlin
  • Opern in Berlin
  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Versorger Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg