Berlins ältestes Kino: Das Moviemento erstrahlt in neuem Glanz

"Kintopp": der Begriff steht für die guten alten Zeiten, als die Bilder laufen lernen. Nur wenige wissen jedoch, wie dieses Wort entstanden ist. Eine Legende lautet, dass der
Kino Moviemento Berlin
Das Kino Moviemento ist etwas anders
Foto: © Butch
Name - typisch Berliner Schnauze - aus "Topps Kino" zusammengezogen wurde.
1907 gründete der Gastronom Alfred Topp ein Lichtspieltheater im ersten Stock seines Hauses am Kotbusser Damm 22. Hundert Jahre später befindet sich an dieser Stelle immer noch ein Kino: Das Moviemento, das kürzlich unter neuer Leitung eine große Geburtstagsparty feierte.
Mitte der 80er Jahre machte die Vorbesitzerin Ingrid Schwibbe - zunächst mit großem Erfolg - ein Programmkino aus den alten Sälen, die fast ununterbrochen unter wechselnden Namen bespielt worden waren. Zehn Jahre lang war hier der spätere Regisseur Tom Tykwer für die Filmauswahl verantwortlich und bewies dabei ein sicheres Händchen.

Das Kino Moviemento feiert das 100-jährige Bestehen


Doch die Zeiten änderten sich: Der renovierungsbedürftige Zustand der Räume, ein in
den letzten Jahren eher abwechslungsarmes Programm und wachsende Konkurrenz sorgten dafür, dass sich immer weniger Gäste ins Moviemento verirrten. Bis Iris Praefke und Wulf Sörgel das Haus mit frischem Schwung übernahmen: Pünktlich zur 100-Jahr-Feier am 29. März 2007 wartete das Traditionskino mit frisch renovierten Räumen und vielen neuen Ideen auf. Den Start machten Meisterwerke aus 100 Jahren Filmgeschichte und die lokalpatriotische Reihe "Kreuzberg im Film".

Kinoprogramm vom Moviemento


Auch Premieren stehen nun wieder auf dem Programm, wobei die Betreiber natürlich traditionsgemäß Wert auf niveauvollen cineastischen Genuss legen. Aktuell z.B. mit Dokumentarfilmen zur Popkultur wie "ostPUNK! too much future", "Der rote Elvis" oder "Joe Strummer - The future is unwritten".
Daneben laufen interessante Themenreihen und Veranstaltungen: Retrospektiven wichtiger zeitgenössischer Regisseure etwa, oder Lesungen kombiniert mit passenden Filmen. Ideen haben die neuen Betreiber genug - auch die nötige Erfahrung und Energie, diese umzusetzen und dem Traditionshaus wieder ein eigenes Profil zu geben.

Programm für Kinder im Kino Moviemento in Berlin Kreuzberg


Ein besonderes Anliegen ist es Iris Praefke, die bereits im Nickelodeon für das Schulkino zuständig ist, auch Kindern und Jugendlichen die kritische Beschäftigung mit Filmen näher zu bringen: In Gruppenvorstellungen für Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen werden für den Unterricht besonders gut geeignete Filme gezeigt: Auf Wunsch mit medienpädagogischer Vor- und Nachbereitung.
Mit so viel Engagement sieht das Moviemento einer interessanten Zukunft entgegen. Wer abseits von Multiplextheatern und platten Hollywood-Spektakeln seiner cineastischen Leidenschaft frönen will, ist hier auf jeden Fall richtig.

Adresse:
Kino Moviemento
Kottbusser Damm 22
10967 Berlin Kreuzberg
Vorbestellungen unter: 692 47 85
Text: JJ

  • Kinos in Berlin
  • ASTOR Film Lounge
  • Kino FSK
  • Kino Krokodil
  • Brotfabrik
  • Filmcafé
  • Drehorte in Berlin


  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Versorger Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg