Die Keipe Das Gift in Berlin

Was tut man nicht alles, wenn man in den Kneipen ringsumher nicht die Musik hört, die man mag?
Whiskey
Foto © Big City Lights
Die meisten Menschen würden wohl zu Hause bleiben; findige Geister würden dem Schankwirt ihres Vertrauens vielleicht ein selbst zusammengestelltes Mixtape aufdrängen - und dann gibt es auch noch diese Zeitgenossen, die sich sagen: "Was soll's? Mach ich eben meine eigene Bar auf! Und da spiel ich den ganzen Tag und die ganze Nacht nur die Musik, die ich mag." Klingt wie das Skript eines Hollywoodfilmes? Mag sein - doch in Berlin-Neukölln hat jemand das Drehbuch wahrgemacht.

"Das Gift" Eine Kneipe fast wie in Glasgow


Er ist Künstler und er heißt Phil Collins. Und dennoch residiert er nicht in seinem
Schloss zwischen den Wolken und poliert seine goldenen Schallplatten, sondern steht entspannt hinter dem Tresen des Gift. Wenn hier etwas poliert wird, dann sind es wohl eher die Biergläser. Collins eröffnete zusammen mit Barry Burns und dessen Frau Rachel das Gift mitten in Neukölln. Womit sich der Kreis zur Musik wieder geschlossen hätte - denn Burns ist kein Verwandter des Nuklearmoguls aus Springfield, sondern Gitarrist und Keyboarder bei Mogwai, einer Band aus Glasgow - Fans bekannt als prägende Band von Postrock, Math-Rock und Art-Rock 2.0. Die jetzt in Berlin wohnenden Glasgower fühlen sich in der deutschen Hauptstadt pudelwohl - doch etwas fehlte ihnen: eine Kneipe wie in der Heimat; in der ehrlicher Rock'n'Roll aus den Boxen dröhnt und die Gäste vor allem eins wollen: sich unterhalten, philosophieren und trinken. Und das zu fairen Preisen. So sitzen Studierte und Arbeiter, Touristen und Einheimische friedlich vereint am Tresen oder unter dem Baum, der mitten in der Bar steht und lassen die Berliner Nacht entspannt herbei rauschen.

Getränke im Das Gift:


Gemäß der schottischen Pub-Tradition wird hier nicht viel Firlefanz gemacht - Kaffee mit heißer Milch, Schaum, der sich in den Bartstoppeln verfängt und mit einem süßen Klecks obendrauf, der so gar nicht mit dem Geschmack von Whiskey, Bier und Tabak harmonieren will, werden der geneigte Kneipengänger und die ausgehfreudige Dame hier eher selten ordern. Doch einen Bonanaza Coffee kriegen Sie dennoch - geröstet im Prenzlauer Berg und importiert nach Neukölln. Auch Espresso, Cappuccino oder heiße Schokolade mit einem Schuss Rum oder Wodka ist zu haben. Das alles und mehr serviert man Ihnen hier flott und an manchen Tagen der Woche auch bis zum Morgengrauen. Aus der Heimat der Betreiber des Giftes kommt der Whiskey mit dem schönen Namen Laphroaig. Der Tropfen stammt von der gleichnamigen Whiskybrennerei auf der schottischen Hebrideninsel Islay. Ein anderer Schotte, der hier kredenzt wird, ist The Macallan aus Banffshire in Schottland. Neben weiteren feinen Whiskeys halten die Bartender natürlich auch noch Getränke aus verschiedenen Ländern vor: Zirndorfer Landbier ist ein süffiges Bier, gebraut in alt-fränkischer Tradition, das hier ebenso ausgeschenkt wird wie Stowford Press Cider - also Apfelschaumwein - aus dem englischen Hertfordshire. Aus der Flasche können Sie Augustiner Helles, Augustiner Edelstoff, Pilsner Urquell, Rothaus Tannenzäpfle, Andechser Hell oder Quartiermeister genießen. Alkoholfreie Getränke sind natürlich auch im Angebot.

Das Gift
Donaustrasse 119
12043 Berlin/ Neukölln

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch von 19:00 bis 1:00 Uhr;
Donnerstag bis Sonntag ab 19:00 bis open end.

Öffentlicher Nahverkehr:
U-Bahn:
U7, Bahnhof Rathaus Neukölln;
Bus: 104, 167, N 94, Ausstieg jeweils Rathaus Neukölln.
Text: UG / 12.01.2012


Kneipen in Berlin:
  • Das Krüger
  • Berliner Republik
  • August Fengler
  • Möbel Olfe
  • Schnapphahn
  • Lange Nacht
  • Hops & Barley
  • Zum Schusterjungen
  • Dunmore Cave Pub & Restaurant

  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage in Berlin Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Versorger Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg