Der Admiralspalast in der Friedrichstraße

Er gehört zu Berlin wie das Brandenburger Tor, die Siegessäule, das KaDeWe oder
Der Admiralspalast in der Friedrichstraße
Der Admiralspalast befindet sich in der Friedrichstraße
Foto © anweber
der Fernsehturm. Die Rede ist natürlich vom Admiralspalast. Dieses alte Vergnügungsetablissement hat eine bewegte Geschichte hinter sich und gerade unlängst hat es wieder einmal den Besitzer gewechselt. Im Jahre 2010 meldete der alte Besitzer des Admiralspalastes Insolvenz an; doch inzwischen gibt es einen neuen Betreiber und das bunte Leben und Treiben in den alten Hallen brummt nach wie vor. Schön für alle Berliner; wunderbar auch für ihre Gäste!

Ein Palast mit wechselvoller Vergangenheit


1911: Eine der größten Amüsiertempel wird in der Friedrichstraße feierlich eröffnet. Es ist ein multifunktionales Gebäude mit 900 (!) Räumen und einem eigenen Hausorchester. In Inneren des riesigen Hauses finden die begeisterten Besucher
eine Eisbahn vor, in der umjubelte Revuen aufgeführt werden. Weiterhin gibt es hier auch Kegelbahnen und ein Kino. Üppige Luxusbäder, die Tag und Nacht geöffnet sind, laden die Besucherinnen und Besucher zu orientalisch-barocken Badewonnen ein. Der Admiralspalast ist geboren!

Zehn Jahre später wird der Admiralspalast zu einem reinen Revuetheater umgebaut. Zur Zeit des Dritten Reiches wandte man sich von Revuen ab und spielte ab da Operetten. Und Johannes Heesters, der uralte Mime, feierte damals große Erfolge in diversen Aufführungen.
Nach dem Zusammenbruch des faschistischen Regimes residierten im Gebäude des Admiralspalastes unter anderem die Deutsche Staatsoper und später das Metropol-Theater und das Kabarett "Die Distel". Und auch der verhängnisvolle Zusammenschluss von KPD und SPD zur hinlänglich bekannten SED fand in dem berühmten Haus statt.
Weit nach der Wende wurde der Admiralspalast umfassend saniert, um wieder in altem Glanz zu erstrahlen. Es gab sogar noch altes Material für die Bäder, die die Jahrzehnte und die Schrecken des Krieges in einem Depot in Berlin heil überstanden hatten.

Theater, Musical und Comedy im Admiralspalast


Heute ist jeden Tag was los im Admiralspalast. Ob Comedians, Rockkonzerte, exotische Shows, Theateraufführungen oder Chansonabende - hier wird wirklich für jeden etwas geboten. Der großartige Helge Schneider hat hier schon das Publikum zum Ausrasten gebracht und das Theaterstück Cavewoman konnte man hier sehen. Und als sich seinerzeit der legendäre Tom Waits nach Jahren der Bühnenabstinenz entschloss, wieder einmal auf Tour zu gehen, gab er sein einziges Konzert in Deutschland genau hier! Fans aus halb Europa, die das Glück hatten, eine Karte für das Konzert des Sängers und seiner exquisiten Band zu ergattern, reisten an, um ihrem Meister im Admiralspalast zu huldigen.
Übrigens: Das Ambiente aus samtigen Sesseln und verschnörkelten und vergoldeten Verzierungen überall im Hauptsaal des Palastes hebt natürlich auch jede einzelne Aufführung, die dem Publikum dort geboten wird.

Fazit: Wenn Sie die deutsche Hauptstadt besuchen, sollten Sie dem Admiralspalast unbedingt auch einen Besuch abstatten. Wenn die Zeit nicht reicht, um eine der Shows zu genießen - das Gebäude ist schon von außen ein prachtvoller Anblick. Und die Gegend drum herum hält noch einige andere Attraktionen bereit.

Adresse:
Admiralspalast
Friedrichstraße 101
10117 Berlin Mitte
Telefon: 030/ 47 99 74 99

Öffentliche Verkehrsmittel (Stationen, Auszug):
S Bahn: Oranienburger Straße;
S und U Bahn: Brandenburger Tor, Bahnhof Friedrichstraße;
Bus: Friedrichstraße/ Reinhardtstraße;
Tram: Universitätsstraße, Am Kupfergraben, S Oranienburger Straße
Text: UG / 25.08.2011


Theater in Berlin :
  • Die Stachelschweine
  • Ackerstadtpalast
  • Atze Musiktheater
  • Ballhaus Naunynstraße
  • Ballhaus Ost
  • Bar jeder Vernunft
  • BAT Studiotheater
  • Berliner Ensemble
  • Berliner Kabarett Anstalt
  • Berliner Kriminaltheater
  • Bühnenrausch
  • Cafe Theater Schalotte
  • Deutsches Theater
  • Distel
  • Dungeon Berlin
  • English Theatre
  • Figurentheater Grashüpfer
  • Garn Theater
  • Grips Theater
  • Heimathafen Neukölln
  • Hexenkessel Hoftheater
  • Jüdische Theater Bimah
  • Kleine Theater
  • Kookaburra Comedy Club
  • Lese-Theater in Berlin
  • LSD Lesebühne
  • Maxim Gorki Theater
  • Mehringhoftheater
  • Murkelbühne
  • Popelbühne
  • Prenzelkasper
  • Rroma Aether Klub Theater
  • Schlossparktheater
  • Stammzellformation
  • Tanztheater Dock 11
  • Tanztheater in den Sophiensælen
  • Theater und Komödie am Kurfürstendamm
  • Theater Aufbau Kreuzberg
  • Theater des Westens
  • Theaterdiscounter
  • Theaterhaus Berlin Mitte
  • Theater Hebbel am Ufer
  • Theater im Keller
  • Theater im Palais
  • Theater Mirakulum
  • Theater Hans Wurst Nachfahren
  • Theater ohne Namen
  • Theater O-Tonart
  • Theater RambaZamba
  • Theater unterm Dach
  • Theater zum Westlichen Stadthirschen
  • Tipi am Kanzleramt
  • Vaganten Bühne
  • Volksbühne
  • Wühlmäuse

  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Versorger Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg