Heimathafen Neukölln - Theater, Musik und Poesie für alle

Der Begriff Volkstheater wird unterschiedlich definiert: Während der alte Geheimrat Goethe noch von einem Theater für Nichtadlige sprach - im Gegensatz zum Hoftheater,
Heimathafen Neukölln
Im Heimathafen Neukölln gibts Theater, Musik und Poesie
Foto © itestro
so wird es später als Bühne verstanden, die sich gegen das Großbürgertum richtet und Themen behandelt, die das Proletariat interessieren. Noch später spezialisierte sich das Volkstheater auf einfache, teilweise skurrile Darstellungen von Menschen aus dem Volk, die Mundart redend geradeheraus ihre Ansichten von der Bühne posaunten. Ein Konzept, für das sich die "höheren Stände" zu fein waren, die vom "niederen" Volk allerdings begeistert aufgenommen wurden. Der Heimathafen Neukölln bezeichnet sich als Volkstheater. Welche der Beschreibungen auf diese Bühne zutrifft oder ob eine neue Definition her muss, können die Gäste selber entscheiden. Oder sich einfach zurücklehnen und genießen.

Das Hafen-Credo<

br> Die Betreiberinnen und Betreiber des Heimathafen Neukölln beleben alte Traditionen neu und würzen sie mit vielen frischen Zutaten. So inszenieren sie einerseits alte Stücke, die bereits in den goldenen Zwanzigern ein begeistertes Publikum fanden und bringen andererseits laufend moderne Projekte auf die Bühne. Doch was auch immer
im Heimathafen gegeben wird - es ist einfach und ohne intellektuelle Hürden aufbereitet und für jede und jeden verständlich. Von, für und über Menschen, die in unserer Gesellschaft nicht unbedingt die stärkste Lobby haben.

Vielfalt ist Programm
Der Heimathafen Neukölln produziert eigene Stücke - Schauspiele, Revuen und Musiktheater, lässt Singer/ Songwriter auftreten und ist auch beim Poetry Slam ganz weit vorne mit dabei.
Norwegisch gelassen wird es, wenn der Sänger und Songschreiber Thomas Dybdahl mit seiner Tournee That Great October Sound im Heimathafen vor Anker geht. Der Ex-Sänger der Band The National Bank lädt zu einem akustischen Konzert der besonderen Art ein.
Für Kinder und Jugendliche zeigt die Spielwerkstatt Berlin mit Extrakicks ein lehrreiches und humorvolles Stück über die gar nicht so lustigen Versuchungen, denen die Jüngsten ausgesetzt sind - Alkohol, Nikotin und Naschzeug.
Immer am dritten Dienstag eines Monats findet im Heimathafen der größte Neuköllner Poetenwettbewerb statt. Alles, was niedergeschrieben und vorgetragen werden kann, darf auch präsentiert werden. Neun Teilnehmende stellen sich dem aufmerksamen Publikum. Und wer gewinnt, wird ganz demokratisch entschieden. Es gibt keine Jury, sondern die Gäste stimmen darüber ab, welcher der Dichterinnen oder Dichter sich mit dem Siegerkränzchen respektive dem Wodka oder dem Büchergutschein schmücken darf, den es für den ersten Platz gibt.
Zwischen allen Stühlen befindet sich die junge Muslimin Mariam. Zu Hause wachen die strengen Eltern über ihre Tochter und diese fügt sich. Doch wenn sie mit ihren Freundinnen unterwegs ist, verwandelt sie sich - Mariam wird die Arabqueen. Das gleichnamige Stück thematisiert die Hin- und Hergerissenheit junger Ausländerinnen zwischen Tradition und Emanzipation.
Improvisationstheater ist mittlerweile so beliebt, dass ganze Festivals organisiert werden. So auch in Berlin. Auf Bühnen in der ganzen Stadt findet regelmäßig das Impro-Festival statt; so auch im Heimathafen Neukölln.
Und es gibt hier noch viel mehr zu entdecken. Also: Lichten Sie die Anker und auf ins Abenteuer Volkstheater!

Adresse:
Heimathafen Neukölln im Saalbau Neukölln
Karl-Marx-Straße 141
12043 Berlin Neukölln
Telefon (Karten): 030/ 61 10 13 13
Telefon (Information): 030/ 56 82 13 33

Öffentlicher Nahverkehr:
U-Bahn: U7, Bahnhof Karl-Marx-Straße,
Bus: N7, Ausstieg Karl-Marx-Straße,
M41, Ausstieg Geygerstraße,
104, 167, N7, Ausstieg Platz der Stadt Hof.
Text: UG / 20.03.2012


Theater in Berlin :
  • Die Stachelschweine
  • Ackerstadtpalast
  • Admiralspalast
  • Atze Musiktheater
  • Ballhaus Naunynstraße
  • Ballhaus Ost
  • Bar jeder Vernunft
  • BAT Studiotheater
  • Berliner Ensemble
  • Berliner Kabarett Anstalt
  • Berliner Kriminaltheater
  • Bühnenrausch
  • Cafe Theater Schalotte
  • Deutsches Theater
  • Distel
  • Dungeon Berlin
  • English Theatre
  • Figurentheater Grashüpfer
  • Garn Theater
  • Grips Theater
  • Hexenkessel Hoftheater
  • Jüdische Theater Bimah
  • Kleine Theater
  • Kookaburra Comedy Club
  • Lese-Theater in Berlin
  • LSD Lesebühne
  • Maxim Gorki Theater
  • Mehringhoftheater
  • Murkelbühne
  • Popelbühne
  • Prenzelkasper
  • Rroma Aether Klub Theater
  • Schlossparktheater
  • Stammzellformation
  • Tanztheater Dock 11
  • Tanztheater in den Sophiensælen
  • Theater und Komödie am Kurfürstendamm
  • Theater Aufbau Kreuzberg
  • Theater des Westens
  • Theaterdiscounter
  • Theaterhaus Berlin Mitte
  • Theater Hebbel am Ufer
  • Theater im Keller
  • Theater im Palais
  • Theater Mirakulum
  • Theater Hans Wurst Nachfahren
  • Theater ohne Namen
  • Theater O-Tonart
  • Theater RambaZamba
  • Theater unterm Dach
  • Theater zum Westlichen Stadthirschen
  • Tipi am Kanzleramt
  • Vaganten Bühne
  • Volksbühne
  • Wühlmäuse

  •  
    Locations in Berlin Restaurants Diskotheken Strandbars Biergärten Grillplätze Kneipen Clubs Einkaufen in Berlin Verkaufsoffene Sonntage Elektronikmärkte Einkaufscenter Möbelhäuser Trödelmärkte Baumärkte Mode Urlaub in Berlin Ferien & Feiertage Autovermietungen Hotels Sehenswürdigkeiten Gedenkstätten Museen Plätze Freizeit Veranstaltungen Ausflugstipps Nachtleben Bäder in Berlin Schwimmhallen Freibäder Berliner Bezirke Straßenverzeichnis Ämter & Behörden Berliner Firmenverzeichnis Versorger Banken Ärzte Sonstiges Partnerschaft & Kontakte Wellness Wohnen Arbeit Blog Datenschutz & AGB Urlaub in Brandenburg