Akupressur

Frau bei der Akupressur
Akupressur gegen Kopfschmerzen - Symbolbild: © paul prescott - stock.adobe.com

In diesem Artikel erfahren Sie was Akupressur ist und wie man Kopfschmerzen und Unruhe wegklopfen kann.

Akupressur - Kopfschmerzen und Unruhe kann man wegklopfen!

Der Alltag macht sie nervös und unruhig? Sie haben den Eindruck, dass mal wieder alles zu viel wird? Diese Unausgeglichenheit kann durch emotionale Belastungen oder Stress bedingt sein. Eine "neue" aber gleichzeitig auch schon sehr alte Methode aus der chinesischen Medizin kann Abhilfe schaffen. Die Rede ist von Akupressur, einer von der Akupunktur abgewandelten Form der energetischen Psychotherapie.

Was ist Akupressur?

Grundlage hierzu ist die Annahme, dass der Körper über sogenannte Energiebahnen verfügt, die sich an definierten Stellen bündeln und durch Beklopfen angeregt werden können. Man geht davon aus, dass der Grund für negative Gefühle und Stimmungen eine Störung im Energiesystem ist. Die Technik kommt gänzlich ohne Nadeln aus, ist leicht zu erlernen und manche Krankenkassen in Berlin bezahlen mittlerweile auch schon angebotene Kurse. Bei uns finden Sie die Adressen und Telefonnummern folgender Kassen:

Wie funktioniert Akupressur nun?

Beklopft werden u.a. die Klopfpunkte an Schlüsselbein, Schilddrüse, Schläfen und Achseln. Diese Reize lösen eine Reihe von inneren Reaktionen aus, bei denen elektrochemische Impulse zum Gehirn weitergeleitet werden. Dort kommt es wiederum zur Ausschüttung von stimmungsaufhellenden Botenstoffen. Außerdem baut der regelmäßige Rhythmus Spannungen ab. Zu beobachten ist dies z.B. auch bei nervösen Mitmenschen, die mit ihren Fingern auf der Tischplatte klopfen oder vielleicht den Stift zwischen den Fingern schwingen. Benutzten sie zu Beginn mehrere Finger und versuchen sie die oben beschriebenen Punkte zu treffen. Falsch ausgeführte Akupressur kann auch keinen Schaden anrichten. Geklopft wird ca. 15-20 Sekunden und so stark, dass man es hören kann. Es sollte jedoch niemals unangenehm oder gar schmerzhaft sein.

Anwendungsgebiete der Akupressur

Typische Anwendungsgebiete der Akupressur sind Ängste, Stress, Unruhe, negative Emotionen wie Wut und Trauer, Schlafstörungen oder auch Nervosität. Aber auch bei Schmerzen, Allergien, Verdauungsstörungen und Kreislaufproblemen kann Akupressur helfen. Bei Interesse wenden sie sich bitte an ihren Arzt oder ihre Krankenkasse, diverse Bücher zum eigenständigen Erlernen dieser Methode sind auf dem Markt.
Text: K. B. / Stand: 20.02.2020 / Alle Angaben ohne Gewähr!
Achtung: Fragen Sie auch Ihren Arzt um Rat! Wir geben hier nur allgemeine Hinweise, die eine Beratung durch einen Arzt nicht ersetzen können!

Weitere interessante Beiträge:



Ärzte in Berlin

[ Zum Seitenanfang ]