Einkaufen in Berlin:

Einkaufen in Berlin Mitte
Einkaufen in Berlin - Zum Beispiel in Berlin Mitte am Alexanderplatz / Foto © pixelklex

Shoppen in Berlin - Die besten Geschäfte und Einkaufsmöglichkeiten:

Ein Trip nach Berlin zum Shoppen? Kein Problem: Die Hauptstadt mit ihren vielen großen Kaufhäusern, Malls aber auch unzähligen kleinen Kreativboutiquen ist ein wahres Paradies für Shopaholics, die ihre Kreditkarte so richtig zum Glühen bringen wollen. Fast täglich eröffnen in Berlin neue Einkaufscentren, Supermärkte oder Designershops. Es gibt wohl nichts was es in Berlin nicht gibt! Oft ist es gar nicht so einfach den Überblick zu behalten.
Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen ein paar Einkaufsmöglichkeiten vorstellen:

Aktuelles 2016 - Nachrichten für Shopping-Fans:

Neue Geschäfte in Berlin:

Einkaufen in Berlin - Einkaufscentren, Factory-Outlets & Designerstores:

Frau in einem Einkaufscentrum in Berlin
Einkaufen im Shoppingcenter zählt heute zu den beliebtesten Hobbys der Berliner
Foto: © Kzenon

Einkaufen in Berlin - wo geht das besser als in den großen Shoppingcentern in der Hauptstadt? Natürlich sind in den letzten Jahren auch die großen Einkaufscenter wie Pilze aus dem Boden geschossen. Wer nicht immer die gleichen Ketten wiedersehen möchte, ist mit den Wilmersdorfer Arcaden ganz gut beraten.
Exklusivere Einkaufsmöglichkeiten hat "Das Schloss" in der Steglitzer Schlossstraße zu bieten. Die Steglitzer Schlosstrasse ist für viele Westberliner ohnehin das Einkaufsparadies schlechthin, denn dort reiht sich nicht nur Shoppingcenter an Shoppingcenter, sondern auch viele gut sortierte Warenhäuser wie Karstadt, Hugendubel und ein riesiger Globetrotter haben in der Umgebung ihr Quartier bezogen. Eine Shoppingmall speziell für Bücher, CDs und DVDs ist das Kulturkaufhaus Dussmann in der Friedrichstraße. Hier findet die Leseratte ihren siebten Himmel. Nur wenige Gehminuten entfernt liegt das französische Edelkaufhaus Galeries Lafayette mit vielen Designerlabels und einer hervorragenden Delikatessenabteilung. Sollten 2016 weitere Shoppingcenter in Berlin eröffnen werden wir Sie an dieser Stelle natürlich informieren!

Große und bekannte Einkaufscentren in Berlin:

Entspanntes Shopping im KaDeWe und anderen Kaufhäusern in Berlin

KaDeWe in Berlin
Einkaufen im Berliner KaDeWe - Ein Muss für Berlin Besucher!
Foto: © robepco

Das KaDeWe: Für alle, die das erste Mal in Berlin sind, gehört natürlich das berühmte KaDeWe, das
Kaufhaus des Westens am ebenso legendären Ku-Damm zum Pflichtprogramm. Mit 60.000 m² Verkaufsfläche bietet das mittlerweile zum Karstadtkonzern gehörige Traditionskaufhaus Luxus für (fast) jede Lebenslage. Doch auch der Normalsterbliche wird hier fündig. In der unmittelbaren Umgebung des KaDeWe, auf dem Ku-Damm, kann es gleich weitergehen, vorausgesetzt, man scheut die großen Menschenmassen nicht, die sich hier manchmal entlangschieben. Luxusboutiquen aber auch normale Ladenketten reihen sich an der rund drei Kilometer langen Einkaufsprachtmeile dicht an dicht. Die glamourösen Zeiten, als der Ku-Damm noch Schaufenster des Westens war, sind allerdings gezählt. Trotzdem findet sich hier für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas und die Shop-Dichte ist für Berlin unter freiem Himmel einmalig.

Wichtige Kaufhäuser in Berlin:

Shopping in Berlin für Anspruchsvolle:

Frau beim Shoppen in Berlin
Auch anspruchsvolle Kunden kommen in Berlin auf ihre Kosten!
Foto: © Karramba Production

Etwas ganz Besonderes für die Hauptstadt sind die vielen schillernden und ausgefallenen Design-Labels, die in der Kreativstadt in unübersehbarer Zahl die Ladenzeilen bevölkern.
Mit mehr als 1.300 Unternehmen, darunter Agenturen, Ateliers für Produkt-, Möbel und Industriedesign und Designfestivals gilt Berlin generell als aufstrebender Designstandort in Europa.

Hochwertige Mode finden Sie zum Beispiel hier:

Die meisten Shops in dieser Kategorie findet man rund um die Hackeschen Höfe und den Szenebereichen im Prenzelberg, in Friedrichshain und Kreuzberg. Besonders junge Leute aus aller Welt kommen nur wegen diesen Boutiquen zum Einkaufen nach Berlin!

Mode in Berlin kaufen:

Einkaufen auf einem Berliner Trödelmarkt - ein ganz besonderer Spaß!

Paar beim einkaufen auf einem Berliner Trödelmarkt
Auch "Trödel" und "Antikes Zeug" können Sie in Berlin kaufen!
Foto: © goodluz

Wer auf der Suche nach einem originellen Mitbringsel ist, hat auf den unzähligen Floh- und Trödelmärkten, die in Berlin hauptsächlich am Wochenende stattfinden, reichlich Gelegenheit zum Stöbern. Besonders beliebt sind der Antik- und Buchmarkt am Bodemuseum, der Kunstmarkt am Zeughaus, der Flohmarkt am Mauerpark und der große Antikmarkt am Ostbahnhof. Nicht nur die
Trödelmärkte in Berlin sind sehr beliebt, besonders bunt und lebhaft geht es auch auf den Berliner Wochenmärkten zu. Der Winterfeldtmarkt (samstags) in Schöneberg hat schon Kultstatus. Dort gibt es all die originellen Leckereien, die man für einen gediegenen Sonntagsbrunch so braucht. Der Kreuzberger Türkenmarkt am Maybachufer (freitags) verströmt einen Hauch von Orient, was das Feilschen, Handeln und Schnäppchenschlagen anbelangt. Apropos Schnäppchen: Die große Dichte an Factory-Outlets bietet viele Möglichkeiten, Waren bis zu 50 % Ersparnis zu ergattern - egal ob beim Outlet-Store von Meissener Porzellan am Ku-Damm, von Marc Cain im Wedding, Leiser Schuhe in Neukölln oder dem Kekshersteller Bahlsen in Tempelhof.

Weitere Einkaufsmöglichkeiten in Berlin:

Noch mehr Geschäfte in Berlin:

Stand: 04.12.2016