Karls Erlebnis-Dorf in Elstal

Erdbeeren von Karls Erlebnis-Dorf
In Karls Erlebnis-Dorf in Elstal dreht sich alles um Erdbeeren - Foto: © ExQuisine

Karls Erdbeerhof: Erlebnisbauernhof für die ganze Familie

"Komm wir fahren auf Karls Erdbeerhof", drängeln die Kinder. Wer jetzt denkt, die lieben Kleinen haben dabei reines Erdbeerpflücken im Sinn, der irrt. Auf Karls Erdbeerhof in Elstal im westlichen Berliner Speckgürtel ist die Erdbeere zwar omnipräsent, setzt aber dennoch nur den Rahmen für einen ganzen Erlebnispark, auf dem man unter anderem Tobogan rutschen, Traktor fahren, auf dem Riesen-Hüpfkissen oder im Stroh hopsen, Ponyreiten und auf etlichen Spielplätzen toben kann.

Adresse:
Karls Erlebnis-Dorf
Zur Döberitzer Heide 1, 14641 Elstal
Tel: 033 234 / 243 030

Öffnungszeiten von Karls Erlebnis-Dorf

Mo - So 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

Eintrittspreise bei Karls in Elstal

Der Eintritt in Karls Erlebnis-Dorf ist kostenfrei. Für einige Attraktionen muss man allerdings bezahlen:

  • K2 Erlebnis-Achterbahn 4,50€
  • Beerchen-Schleuder 2,00€
  • Saftpresse 2,00€
  • Beerchen Scooter 2,00€
  • Traktorbahn 2,00€
  • Eisfiguren Ausstellung 8,50€

Wer alles mal ausprobieren möchte, kann auch eine Tageskarte für 12€ kaufen. Wer immer wieder kommen und die Attraktionen nutzen möchte, kann auch eine Jahreskarte für 33,00€ kaufen.

Rund um die Erdbeere

Wenn man aus dem Wort Erdbeere einen Superlativ bilden könnte, dann hieße er "Karls". Bei Karls dreht sich alles um das süße kleine rote Früchtchen. Es wird in allen erdenkbaren Variationen vermarktet, von der Erdbeermarmelade bis hin zum Erdbeer-Einkaufsbeutel und dem Erdbeer-Radiergummi. Es gibt eine eigene Marmeladenküche und eine Bonbon Manufaktur, die man als Besucher besichtigen kann und es ist sogar möglich, selber bei der Herstellung mit Hand anzulegen.

Was kann man im Freizeitpark erleben?

Darüber hinaus inszeniert Karls etliche Events oder Ausstellungen wie die große Sandwelt Safari mit vielen Sandfiguren oder, im Winter (auch hier ruht das Erdbeergeschäft nicht), die "Eiszeit" Ausstellungen mit zahlreichen Eisfiguren. Und im Indoor-Bereich von Karls Erdbeerhof ist das Große Tobeland mit Bällebad, Klettergerüsten und der kleinen Kartbahn ein großer Magnet. Der Eintritt für den Erdbeerhof und das Tobeland ist gratis. Kostenfrei sind auch der kleine Streichelzoo, die verschiedenen Abenteuerspielplätze oder das Riesen-Hüpfkissen. Die meisten anderen Attraktionen, wie z.B. die beliebte Traktorbahn, mit der man durch das halbe Dorf fahren kann, sind hingegen kostenpflichtig.

Weitere Attraktionen in Karls Erlebnis-Dorf in Elstal

Inhaber Robert Dahl, der bundesweit übrigens eine ganze Reihe ähnlicher Erdbeerhöfe betreibt, hat derzeit größere Expansionspläne für sein Erdbeer-Imperium in Elstal. Den Grundstein dafür legte er gemeinsam mit seinem Team im Jahr 2018 mit der Eröffnung einer etwa 500 Meter langen Achterbahn. Die hölzernen Loren, die über Brandenburgs einzige aktive Achterbahn sausen, erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. In 2019 sollen noch weitere Attraktionen wie etwa ein großer Wasserspielplatz hinzukommen, die perspektivisch den ehemaligen Erdbeerhof auf das Niveau eines großen Familienresorts für einen mehrtägigen Aufenthalt heben sollen. Bis 2021, so die Planung, entsteht auf weiteren 46 Hektar auf dem benachbarten Gelände der ehemaligen Adler- und Löwenkasernen ein Areal mit Ferienhäusern und einem Badesee. Dazu müssen zunächst die meisten der alten, nicht unter Denkmalschutz stehenden Kasernen abgerissen und auch eine Munitionsberäumung durchgeführt werden. Ein echtes Mammutprojekt. Wer dann noch munkelt, Karls ist "nur" Erdbeerpflücken der irrt - in dem Fall sogar gewaltig.

Anfahrt

Das Erlebnis-Dorf Elstal liegt direkt an der B5 gleich hinter Spandau und ist von Berlin aus in etwa 30 Minuten Fahrtzeit zu erreichen.
Ab Berlin Zoologischer Garten fährt der "Erdbeershuttle" (Buslinie A05) direkt zum Erlebnis-Dorf. Es muss jedoch ein Fahrpreis zusätzlich zum VBB-Tarif entrichtet werden.
Alternativ kann man mit dem Zug bis zum Bahnhof Elstal fahren und von dort den öffentlichen Bus der Linie 668 bis zur Haltestelle "Zum Erlebnis-Dorf" nehmen.
Text: A. B. / Stand: 20.04.2019

Ausflugstipps im Landkreis Havelland

Mehr im Landkreis Havelland